Stars-Update

Erster deutscher Nationalspieler positiv auf Corona getestet

Jetzt hat es den ersten Spieler der deutschen Nationalmannschaft erwischt: Ilkay Gündogan wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das hat Konsequenzen.

Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan Foto: Getty Images / Matthias Hangst

Erster Nationalspieler mit Covid-19

Das Coronavirus ist in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft angekommen. Als erster Spieler au diesem illustren Kreis hat sich Ilkay Gündogan angesteckt, wie sein Verein Manchester City mitteilt.

Als Konsequenz befindet er sich jetzt zehn Tage in Selbstisolation und wird das nächste Ligaspiel gegen die Wolverhampton Wanderers definitiv verpassen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ilkay Gündogan positiv getestet

Es ist unbekannt, wie lange Gündogan bereits infektiös durch die Gegend marschiert ist. Am 6. September ist er noch für die deutsche Nationalmannschaft beim UEFA-Nations-League-Spiel gegen die Schweiz aufgelaufen, hat sogar das deutsche Tor beim 1:1 geschossen.

Dort dürfte er noch coronafrei gewesen sein. Eine Ansteckung danach in England ist demnach sehr wahrscheinlich. Zwar ist Gündogan nun für das nächste Spiel in der Premier League gesperrt, sein Einsatz im nächsten Länderspiel am 7. Oktober gegen die Türkei wäre aber wohl – rein infektionstechnisch – nicht gefährdet.

Nächstes Länderspiel in Gefahr?

Der Konjunktiv "wäre" ist hier die richtige Ausdrucksweise, da es wohl trotz der zu jenem Zeitpunkt bereits wieder überstanden Infektion nicht für eine Aufstellung reichen wird, denn natürlich wird er durch die Isolation einen nichtaufholbaren Trainingsrückstand aufbauen.

Männersache wünscht unserem Spieler alles Gute und eine baldige Genesung! Wir sind zuversichtlich, dass es im übernächsten Spiel wieder klappen wird.