wird geladen...
Ernährung-Update

"Absoluter Horror": Ernährungsmediziner über veganen Fleischersatz

Veganer Fleischersatz ist in aller Munde, doch ein ausgewiesener Fachmann fällt jetzt ein vernichtendes Urteil über die marktüblichen Fleischalternativen.

Veggie-Burger
Veggie-Burger Foto: iStock/rez-art

Dr. med. Matthias Riedl spricht Klartext

Dr. med. Matthias Riedl ist Diabetologe, Ernährungsmediziner, Internist und ärztlicher Leiter am medicum Hamburg. Er beschäftigte sich in der Vergangenheit wiederholt mit sogenannten Fleischersatzprodukten. An den meisten lässt der Fachmann kein gutes Haar. Bei einem Test bezeichnete er die Burgerpatties vom US-Marktführer Beyond Meat gar als "absoluten Horror".

Er weist in einem Interview mit "mein-allergie-portal" zudem eindringlich darauf hin, dass es sich bei Fleischersatzprodukten nicht um naturbelassene Nahrungsmittel handelt - sondern um industriell hochverarbeitete Lebensmittel.

Das grundsätzliche Problem

Für den Mediziner besteht das Hauptproblem in den Zusatzstoffen bei vielen Fleischersatzprodukten. Vor allem Stabilisatoren wie Carrageen und Gummi arabicum sowie Zuckerstoffe, Hefeextrakt, Geschmacksverstärker, diverse Öle oder künstliche Aromen schmälern die Gesundheitsbilanz der angebotenen Fleischalternativen.

Hinzu kommt beispielsweise der hohe Fett- und Salzgehalt bei veganen Burger-Patties.

Gesunde Alternativen

Daher empfiehlt Dr. med. Matthias Riedl in Sachen Fleischersatz-Burger besser selbst gemachte Burger-Bratlinge aus roten Linsen oder Kidneybohnen.