News-Update

Erde bekommt neuen Mond – aus Müll!

Ein neuer Mini-Mond ist auf dem Weg in die Erdumlaufbahn, wobei dieser voraussichtlich aus Weltraumschrott besteht.

Erde und Mond
Erde und Mond (Symbolbild) Foto: iStock / mikiell

Mini-Mond aus Müll

27.000 Meilen entfernt von unserem Planeten bahnt sich ein neuer Mini-Mond an, der auf die Erdumlaufbahn zusteuert. Voraussichtlich handelt es dabei jedoch nicht um einen Asteroiden, sondern um ein Stück Weltraumschrott.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Antriebsrakete aus den 60ern

Konkret wird angenommen, dass das Objekt namens Asteroid 2020 SO eine alte Antriebsrakete aus den 1960er-Jahren ist.

Dr. Paul Chodas, Direktor des Center for Near-Earth Object Studies der NASA, äußerte diese Vermutung im Gespräch mit CNN. Er analysierte die Bewegung des Objekts, um sie mit Raketenmissionen aus der Vergangenheit zusammenzubringen.

Seine Schlussfolgerung: Voraussichtlich stammt die Antriebsrakete von der Sonde Surveyor 2, die am 20. September 1966 ins All geschickt wurde, um sanft auf dem Mond zu landen. Aufgrund eines Fehlers crashte das Raumschiff allerdings.

Klarheit in rund einem Monat

Laut Chodas verabschiedete sich die Antriebsrakete der Sonde in einen Orbit nahe der Sonne und ward nicht wieder gesehen – bis jetzt vielleicht.

Ob diese Theorie stimmt oder ob es sich doch um einen Asteroiden handelt, sollten wir in rund einem Monat erfahren. Dann sei das Objekt nahe genug, um entsprechende Daten zu erfassen.