Emoji-Update Emojis: Die wahre Bedeutung hinter den Smileys

Tomasz | Männersache 04.06.2019

Die wahre Bedeutung vieler Emojis ist den meisten Menschen gar nicht bewusst. Wir klären auf, was die wichtigsten Smileys tatsächlich bedeuten.

Eine Auswahl an Emojis
Das bedeuten Emojis wirklich. Foto:  iStock / calvindexter
Inhalt
  1. Die wahre Bedeutung von Emojis
  2. Smiley-Klassiker: Das bedeuten die Emojis wirklich
  3. Weitere Smileys und ihr Sinn
  4. Emoji-Highlights und was sie wirklich sagen
  5. Sternzeichen-Emojis
 

Die wahre Bedeutung von Emojis

Die wahre Bedeutung von Emojis ist nicht unerheblich, weil Soziale Netzwerke wie Facebook, Messenger, Twitter und WhatsApp aus dem Leben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken sind. Schier unentbehrlich sind die kleinen Symbole, oft in Form von Smileys, die die Kommunikation im Internet erleichtern sollen.

Aber erleichtern sie die Kommunikation auch tatsächlich oder ist das Gegenteil der Fall? Oft ist man sich nämlich gar nicht sicher, was ein Emoji eigentlich bedeutet. Und wenn beide Parteien eine unterschiedliche Interpretation der Symbole verinnerlicht haben, kann es sehr schnell zu Missverständnissen kommen.

Dem wollen wir vorbeugen und klären über die wahre Bedeutung der beliebtesten Emojis/Smileys auf.

Neue Emojis 2019
Alle neuen Emojis für 2019

 

Smiley-Klassiker: Das bedeuten die Emojis wirklich


😃: Lachendes und grinsendes Emoji. Drückt Freude und Enthusiasmus aus.

😄: Zeigt lautes und fröhliches Lachen. Kann auch im sarkastischen Kontext genutzt werden.

😅: Lachendes Smiley mit einer "Schweißperle der Erleichterung" neben dem Auge. Zu benutzen, wenn man etwas Wichtiges und/oder Schwieriges überwunden hat und froh darüber ist.

😆: Lautes Lachen mit zugekniffenen Augen. Zeigt an, dass etwas sehr lustig ist.

😂: Etwas ist derartig witzig, dass du dich nicht mehr kontrollieren kannst und vor Lachen weinen musst. Symbol-Äquivalent zu LOL (Laughing out Loud).

😉: Das Zwinker-Smiley hat eine leicht suggestive Konnotation und wird oft beim Flirten verwendet. Im freundschaftlichen Kontext kann es auch eine ironische Bedeutung haben: "Ja, das gelbe Hemd mit den rot-blauen Blumen steht dir super 😉".

😊: Ein Smiley, das pure Freude zeigt. Aufgrund der geröteten Wangen kann es auch im romantischen Umfeld verwendet werden, wenn man seiner Flamme schreibt und das Eis brechen möchte.

😋: "Lecker", "köstlich". Um auf Essensbilder zu reagieren, ist das das einzige Emoji. Darüber hinaus kann es aber auch eine alberne Art von Glück darstellen.

😎: Das Sonnenbrillen-Smiley kann natürlich darauf hinweisen, dass die Sonne scheint und ein entsprechender Augenschutz notwendig ist. Viel mehr aber als das, steht das Emoji für Coolness und Lässigkeit.

😘: Beim Flirten ein eindeutiges Zeichen für Wohlgefallen. Mit einem zugeworfenen Kuss kann man aber auch platonische Zuneigung zeigen: "Du bist ein Schatz 😘", "Ich mag dich 😘".

🙃: Das umgekehrte Lächel-Smiley wird als Ausdruck für "herumalbern" oder "verrückt" verwende. Es kann auch eine sarkastische Bedeutung haben.

😜: Symbol für etwas Verrücktes oder Albernes. Wird aber auch verwendet, um auf einen Scherz beziehungsweise Ironie hinzudeuten.

Emojis & Smartphone
Gefährliche Emojis: So klauen Hacker jeden Tag Daten von unseren Handys

 

Weitere Smileys und ihr Sinn


🤗: Das Smiley, wenn du Zuneigung zeigen und etwas umarmen willst. Das Emoji wird aber auch zur Begrüßung verwendet, um diese besonders freundlich zu gestalten.

🤔: Das denkende Gesicht zeigt an - wer hätte das gedacht -, dass du über etwas nachdenkst. Zudem wird es auch benutzt, um etwas oder jemanden zu hinterfragen: "Hältst du das für eine gute Idee? 🤔"

😑: Das Emoji-Äquivalent zu "Kein Kommentar" oder "Ich habe keine Meinung dazu". Kann auch genutzt werden, wenn du sprachlos bist oder Missbilligung ausdrücken willst: "Ich hab ihm gesagt, es solle es nicht tun. Und rate, was er getan hat ... 😑".

🙄: Symbol für Langweile, zeigt an, dass man genervt ist oder etwas einen nicht interessiert.

😳: Wird bei peinlichen Situation verwendet oder wenn man sich für etwas schämt.

😶: Deine Lippen sind versiegelt und du kannst und willst nichts dazu sagen: "Ich bin leise 😶".

😥: Das weinende Emoji zeigt Trauer und (emotionale) Verletzung an.

😲: Ein Emoji, das Erstaunen und Überraschung andeutet.

😱: Totale Angst oder eine schockierte Reaktion auf eine unerwartete Nachricht.

😒: Unbeeindrucktes und leicht gelangweiltes Smiley. Das Emoji-Äquivalent zu "Echt jetzt?😒" oder "Spannend [sarkastisch]😒".

😭: Das weinende Emoji drückt vor allem große Trauer aus. Je nach Kontext kann es aber auch unbändige Freude zeigen: "OMG, der Welpe ist so flauschig😭 Ich flipp aus! Will knuddeln!!"

😤: Dieses Emoji steht vor allem für Frustration und Wut: "Die Bahn hat schon wieder Verspätung 😤". 

🤮: Dieses Smiley zeigt etweder an, dass dir schlecht ist und du krank bist oder dass du etwas derartig ekelig und abstoßend findest, dass du dich übergeben möchtest.

😇: Der Heiligenschein-Emoji zeigt an, dass du nichts Böses im Sinn führst und unschuldig bist; ein Heiliger eben.

🤯: Mindblowing: Eine Enthüllung, die völlig unerwartet kommt und dich komplett aus dem Konzept bringt.

🤬: Du bist wütend, würdest am liebsten losschreien und fluchen, was das Zeug hält: "So eine 🤬 er hat es schon wieder getan, in meiner Gegenwart 🤬".

Veganer Tierschützer protestiert
Wegen Veganer-Protesten: Google verändert bekanntes Emoji

 

Emoji-Highlights und was sie wirklich sagen


💩: Statt "Mist" oder "Scheiße" auszuschreiben, kann man einfach dieses Emoji verwenden: "Das ist doch alles einfach nur 💩".

🙏: Die Bedeutung dieses Symbols ergibt sich aus dem Kontext. Die gefalteten Händen standen ursprünglich für "beten", können aber auch "High Five" bedeuten genauso wie "Ich flehe dich an" und "Danke".

👌: "Das ist perfekt👌", "Alles erledigt👌", "Ich bin zufrieden👌".

🙇: Dieses Emoji bedeutet soviel wie "Ich verneige mich vor dir". Es zeigt Dankbarkeit und ist auch ein Symbol der Entschuldigung. 

🙌: Die zwei in die Luft gestreckten Hände sind ein Ausdruck für "feiern/Party", "Hallelujah" und können je nach Kontext auch "Beten" bedeuten.

💁: Das Emoji, das eine Hand neben dem Kopf hält, bedeutet soviel wie: "Ich kann dir helfen💁" oder als Frage formuliert "Wie kann ich dir behilflich sein?💁".

🙅: Die verschränkten Arme deuten an, dass man nicht an Bord ist: "Ich finde das nicht in Ordnung🙅", "Ohne mich🙅".

🙆: Die beiden Händen über dem Kopf zeigen man, dass alles OK und man in Ordnung ist.

💆: Wenn (fremde) Hände den Kopf massieren, dann bedeutet das Entspannung und Ruhe.

👊: Die Faust hat zwei Bedeutungen: Sie kann als Drohung interpretiert werden oder im positiven Sinne als "Brofist" nach dem Motte: "Schlag ein👊".

✊: Die geschlossene Faust deutet Zusammenhalt an: "Wir schaffen das!✊".

❤️: Das rote Herz signalisiert Liebe, nicht nur romantischer Natur, sondern nach Kontext auch freundschaftlicher, familiärer oder platonischer.

💚: Das grüne Herz steht für Leben und Hoffnung.

💛: Das gelbe Herz ist ein Symbol für Lebensfreude und Optimismus.

💜: Das lila Herz wird oft als Symbol für Sexualität benutzt.

💨: Das Rauchwolken-Emoji steht für Schnelligkeit und Tempo. Oft wird es in Kombination mit dem Auto- oder Lauf-Emoji verwendet.

🍆: Die Aubergine sollte nichts anderes zeigen als eben dieses Obst. Heute wird dieses Emoji im Allgemeinen mit dem männlichen Geschlechtsteil assoziiert.

WhatsApp: Neue Funktion findet Fotos und Videos schneller
So erkennst du, wer dich in WhatsApp blockiert hat

 

Sternzeichen-Emojis


♈: Sternzeichen Widder

♉: Sternzeichen Stier

♊: Sternzeichen Zwilling

♋: Sternzeichen Krebs

♌: Sternzeichen Löwe

♍: Sternzeichen Jungfrau

♎: Sternzeichen Waage

♓: Sternzeichen Fische

♒: Sternzeichen Wassermann

♑: Sternzeichen Steinbock

♐: Sternzeichen Schütze

♏: Sternzeichen Skorpion

Auch interessant:
Neue Emojis 2018: Das sind die 157 neuen Smartphone-Smileys
Bist du ein Psycho? Diese 15 Bilder liefern die Antwort

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.