News-Update

Elton John kauft kistenweise Vagina-Kerzen

"From Gwyneth with love" könnte draufstehen. Tatsächlich lautet der Spruch aber "This smells like my Vagina". Das hat nun ausgerechnet Elton John so richtig angemacht.

Elton John und Gwyneth Paltow
Elton John und Gwyneth Paltow Foto: Getty Images / Michael Cohen / Mackenzie Sweetnam (Collage Männersache)

Smells like Marketing

Elton John scheint ein großer Fan von Gwyneth Paltrows Vagina-Kerzen zu sein, denn angeblich hat er sie gleich kistenweise eingekauft. Kein Wunder also, dass das Produkt mittlerweile auf Paltrows Online-Verkaufsplattform "Goop" komplett ausverkauft ist und momentan nur noch über eBay zu haben ist. Wahrscheinlich zu Mondpreisen.

Warum nun ausgerechnet ein sich offen zu seiner Homosexualität bekennender Mensch von den Vagina-Kerzen derart angemacht wird, dass er sie in eklatant-hoher Stückzahl einkauft, ist momentan nicht zu ergründen. Ist es vielleicht Neugier?

Like a candle in the cart

So seltsam das alles auch klingt -  es ist das alte Spiel aus Angebot und Nachfrage. Und wenn der Käufer so viel Geld hat, dass er sich auch massenhaft sinnbefreites Zeug gönnen kann, warum nicht? Besser, das Geld wird zumindest in Teilen wieder dem Kreislauf zugeführt.

Und da eine einzelne Vagina-Kerze schon stolze 75 US-Dollar kostet, dürfte Sir Elton bei seiner Massenbestellung wohl ein paar Tausender rausgehauen haben.

Seltsame Faszination

Aber was ist denn jetzt genau das Faszinierende an der Vagina-Kerze? Nach Angaben der Hersteller wohl der Duft. Als Parfümeur Douglas Little das fertige Produkt vorstellte, soll Gwyneth spontan gerufen haben:

„Uhhhh ... das riecht wie eine Vagina!“
Gwyneth Paltrow

Fertig war der Name der Kerze. Angeblich riecht diese nach blumiger Geranie, zitroniger Bergamotte und herber Zeder, was angeblich einen "lustigen, herrlichen, sexy und unerwartet-schönen Duft" produziert.

Bleibt zu klären, warum gerade Elton John auf Vaginal-Duft abfährt und woher Gwyneth weiß, wie eine Vagina duftet. Aber das herausfinden zu wollen, wäre dann doch etwas sehr indiskret.