Unfassbar

Offiziell: Elon Musk jetzt reicher als DIESES skandinavische Land

Elon Musk ist der reichste Mensch der Welt - er ist mittlerweile reicher als großflächige europäische Staaten.

Elon Musk
Elon Musk Foto: Getty Images/ PATRICK PLEUL

Elon Musk ist ein sehr reicher Mann, und er wird immer reicher. So reich, dass er Finnland kaufen könnte und wahrscheinlich noch Geld für eine Mahlzeit übrig hätte.

Auch interessant:

Dies ist das Ergebnis eines Anstiegs seiner Finanzen in den letzten 24 Stunden um atemberaubende 13,4 Mrd. US-Dollar (11,5 Mrd. Euro), wodurch sein Nettovermögen in Echtzeit auf über 300 Mrd. US-Dollar gestiegen ist. Laut Forbes liegt es derzeit bei 310,1 Mrd. US-Dollar (267 Mrd. Euro).

Elon Musk reicher als Finnland

Finnland hat ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 303 Milliarden Dollar (261 Milliarden Euro), was bedeutet, dass Musk nach einem Kauf ziemlich viel Eigenkapital übrig hätte (rund zehn Milliarden Dollar, um genau zu sein), sodass er danach auch noch warm essen könnte..

Wie es aussieht, ist das alles eine Frage des Timings, denn am 8. Oktober 2021 wurde SpaceX (Musks Unternehmen) durch den Verkauf von Aktien durch Investoren zum zweitwertvollsten privaten Unternehmen der Welt.

Darüber hinaus gab es Gerüchte, dass der Autovermieter Hertz 100.000 Elektroautos von Tesla (einem weiteren Unternehmen von Elon Musk) gekauft hat. Dies wiederum ließ die Aktienkurse um 13 Prozent steigen.

In dieser Zeit begannen die Tesla-Aktien jedoch, sich in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen, weil Musk erklärte, dass eine Vereinbarung mit Hertz noch nicht abgeschlossen sei.

Über Nacht twitterte der 50-jährige Musk: "Ich möchte betonen, dass noch kein Vertrag unterzeichnet wurde. Tesla hat eine weitaus größere Nachfrage als Produktion, daher werden wir Autos nur an Hertz verkaufen, und zwar mit der gleichen Marge wie an Verbraucher. Der Hertz-Vertrag hat keinerlei Auswirkungen auf unsere Wirtschaftlichkeit."

Am 1. November 2021 sagte der Milliardär, er würde Tesla-Aktien verkaufen, wenn die Vereinten Nationen beweisen könnten, dass das Geld "den Hunger in der Welt lösen" beenden würde.

Musk sagte: "6 Milliarden Dollar, um 42 Millionen Menschen zu helfen, die buchstäblich sterben werden, wenn wir sie nicht erreichen. Das ist nicht kompliziert."

Musk wandte sich auf Twitter an den UN-Beamten und schrieb: "Wenn das WFP in diesem Twitter-Thread genau beschreiben kann, wie 6 Milliarden Dollar den Hunger in der Welt lösen werden, werde ich sofort Tesla-Aktien verkaufen und es tun."

Er fügte hinzu: "Aber es muss eine offene Buchführung sein, damit die Öffentlichkeit genau sieht, wie das Geld ausgegeben wird."

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.