wird geladen...
News-Update

Elon Musk kündigt Superbatterie an – das kann sie

Tesla-Chef Elon Musk hat eine neue Generation von Batterien angekündigt, die leistungsstärker und gleichzeitig günstiger sein soll als bisherige.

Elon Musk
Bekannt für ungewöhnliche Auftritte: Tesla-Chef Elon Musk Foto: imago images / ZUMA Press

Tesla Battery Day

Vergangenen Dienstagabend (23. September 2020, Ortszeit) fand im kalifornischen San Ramon der mit Spannung erwartete "Tesla Battery Day" statt. Elon Musk, Gründer und CEO des US-Herstellers von Elektroautos, stellte der Weltöffentlichkeit dabei die Zukunftspläne seines Unternehmens vor.

Im Mittelpunkt der Ankündigungen: eine neue Generation von Batterien.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Power, weniger Kosten

Musk versprach Batterien, die deutlich günstiger, gleichzeitig aber leistungsstärker sind als die bisherigen. Die Rede war von sechsmal so viel Power und 16 Prozent mehr Ausdauer bei einer Halbierung der Kosten.

Innerhalb der nächsten drei Jahre soll die Fertigung von Tesla so umgestellt werden, dass die neuen Batterien in großem Stil zum Einsatz kommen. Das Ziel: ein selbstfahrendes E-Auto zum Preis von 25.000 US-Dollar anbieten zu können.

Anleger enttäuscht

Klingt doch super, könnte man meinen. Die Anleger zeigten sich ob der Dauer bis zur Umstellung jedoch enttäuscht, und die Tesla-Aktie sackte kurzerhand ab.

Im nachbörslichen Geschäft büßte sie einem Bericht des Spiegel zufolge sieben Prozent ein, während sie zuvor im regulären Handel bereits um 5,6 Prozent fiel.