Katalonien kackt zum Fest Caganer: Der katalanische "Scheißer" in der Weihnachtskrippe

21.12.2017
Ein traditioneller Caganer und Obama
© Pinterest

Seit dem 17. Jahrhundert gibt es in Katalonien die Weihnachtskrippen-Tradition vom Caganer, zu Deutsch dem "Scheißer".

Na, was ist denn das? Hat sich da etwa jemand einen Scherz erlaubt? Diese Figur wird ja wohl nicht …

Diese Fragen können einem wohl in den Sinn kommen, wenn man den Caganer zum ersten Mal in einer Weihnachtskrippe entdeckt.

Eine Figur mit heruntergelassener Hose ist meist am Rand oder sonst irgendwo in der Krippe versteckt. In typischer Pose hockt der Caganer dort, und verrichtet in aller Ruhe sein Geschäft. Unter dem Männlein ist schon ein brauner Kringel erkennbar.

Doch was soll das Ganze? Der historische Grund, warum man eine Figur in der "heiligen Szenerie" ihren Darm entleeren lässt, ist heute nicht mehr überliefert. Es wird allerdings vermutet, dass das Männchen den Kreislauf der Natur darstellt. Der "Scheißer" düngt die Erde für eine gute Ernte im nächsten Jahr. Ein Glücksbringer sozusagen.

Fäkaler Wirkunstreffer: Affe trifft Zoo-Besucherin mit Kot

Fäkaler Wirkungstreffer: Affe bewirft Zoo-Besucher mit Kot

 

El Caganer: Der "Scheißer" im Wandel der Zeit

Traditionell wird der Caganer als Figur in klassischer katalonischen Bauerntracht dargestellt. Doch vermehrt werden auch Prominente wie der Papst oder Präsident Obama als Caganer in Läden angeboten.

Die spanische Zeitung La Vanguardia meldete, dass der entmachtete katalonische Ministerpräsident Carles Puigdemont die am meisten verkaufte Caganer-Figur in diesem Jahr sei.

Auch interessant:
Dieb reibt sich mit Kot ein, um Festnahme zu verhindern
Frau verstopft Klo bei Date. Will Kot entfernen. Bleibt in Fenster stecken

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.