Viral

Während Flitterwochen: Pärchen kauft im Suff komplettes Hotel

Ein frisch vermähltes Ehepaar hat in seinen Flitterwochen gleich ein ganzes Hotel gekauft – im Suff.

Paar im Bett verkatert
Ein Ehepaar hat im Suff ein Hotel gekauft (Themenbild) Foto: iStock/KatarzynaBialasiewicz

Britisches Paar kauft im Suff ein Hotel

Ein britisches Paar hat seine Flitterwochen auf Sri Lanka richtig ausgekostet. Die beiden Turteltauben tranken am ersten Abend ordentlich einen über den Durst – und kauften im Suff ein ganzes Hotel.

Auch interessant:

Das böse Erwachen

Gina Lyons und Mark Lee wollten drei Wochen auf Sri Lanka flittern. Bereits am ersten Abend feierten die beiden mit einer Menge Rum am Strand. Vom dortigen Barkeeper erfuhren sie vom auslaufenden Vertrag ihres Hotels. Gina und Mark kamen ins Grübeln und tranken parallel noch zwölf Gläser Rum, dann griffen sie kurzerhand zu. Am nächsten Morgen kam dann das genauso böse wie kostspielige Erwachen.

Dreijährige Pacht

Beide unterzeichneten im Alkoholdusel einen dreijährigen Pachtvertrag. Dabei lebt das Pärchen zu diesem Zeitpunkt in London in einer kleinen Mietwohnung. Der dreijährige Pachtzins für das neu erworbene Hotel beträgt immerhin rund 35.000 Euro. Hinzu kommen Gebühren und Renovierungskosten in Höhe von rund 15.000 Euro. Doch das Paar bekommt das Geld tatsächlich zusammen.

Das sagen die neuen Hotelbesitzer

Dem "Daily Mirror" sagt Gina zu dem Suff-Coup im Sommer 2017: "Nachdem wir herausgefunden hatten, dass es nur 10.000 Pfund im Jahr kostete, dachten ich und Mark, dass es eine brillante Idee wäre – wahrscheinlich, weil wir so betrunken waren". Seit Juli 2018 ist ihr neu arrangiertes "Lucky Beach Tangalle" eröffnet - und erfreut sich großer Beliebtheit.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen: