wird geladen...
Viral-Update

Ehemalige Ballerina verkauft getragene Wäsche - und verdient ein Vermögen

Die ehemalige Ballerina Yaela Vonk hat ein neues Geschäftsfeld für sich entdeckt – und es ist unfassbar lukrativ: Sie verkauft getragene Unterwäsche, Socken oder Schuhe von sich.

Yaela Vonk, Ballerina verkauft ihre Unterwäsche
Yaela Vonk, die Ex-Ballerina, die ihre getragene Unterwäsche verkauft Instagram / yaela_vonk

Die weltweite Coronapandemie bedeutet eine Zäsur bei vielen, privat, beruflich oder in beiden Lebensbereichen. Auch die Ballerina Yaela Vonk musste den Gürtel etwas enger schnallen, wenn auch nur für kurze Zeit. Denn geschlossene Clubs und abgesagte Veranstaltungen bedeuten auch für Tänzer einen Arbeitsmangel, den die gebürtige Niederländerin aber mit dem Verkauf von erotischen Bildern, Videos und getragener Unterwäsche ausgleicht.

Lukratives Geschäft

Yaela ist überrascht, wie lukrativ das Geschäft mit Bildern, vor allem aber getragener Wäsche ist. Im Monat verdient sie 100.000 US-Dollar, verrät sie Ladbible.

"Da ich gerade ein eigenes Unternehmen bin, ein Instagram-Model, Influencer und Ersteller von Onlyfans-Inhalten, sind meine Einnahmen während des Lockdowns rasant gestiegen."

Durch OnlyFans und ihre lukrative Nebenbeschäftigung beim Verkauf von Unterwäsche an Männer in aller Welt, konnte sich Yaela bereits einen treuen Kundenstamm aufbauen. Einige Verehrer haben dabei Nischeninteressen, die nur wenige befriedigen können.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Geldquelle Fetischismus

Ihre Kundschaft weiß um Yaelas Vergangenheit als Ballerina und ihre körperliche Flexibilität. "Sie bitten mich, meine eigenen Zehen zu lutschen und alle verrückten Yoga-Posen für sie zu machen. Die Fußfetischisten sind jetzt ganz normal für mich - weil ich eine Ballerina bin, kann ich meine Zehen gut zeigen, und anscheinend lieben Fußfetischisten am meisten den faltigen Teil, die Fußsohlen."

Ein weiterer Fetischismus, den die in Spanien lebende Ballerina bedient, ist der bereits angesprochene Verkauf ihrer getragenen Slips, Socken oder Schuhe. Ihre Fans "lieben es", verrät sie und erklärt wie leicht es ist: "Ich mache die Klamotten einfach schmutzig, schick sie raus und dann kaufe ich neue."

Wenn doch nur alles so einfach wäre.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';