Trash-Talk vor UFC 205 Eddie Alvarez: "Fans von McGregor sind WWE-Groupies, die ..."

06.10.2016
Eddie Alvarez behauptet, die Fans von Conor McGregor haben keine Ahnung von MMA
© twitter/UFCONFOX

Bei UFC 205 werden Conor McGregor und Eddie Alvarez den Hauptkampf des wohl attraktivsten Events in der Geschichte der Ultimate Fighting Championship bestreiten.

Die Sympathien der Fans scheinen schon jetzt klar verteilt zu sein.

Auf der ersten offiziellen Pressekonferenz zu UFC 205 verspotteten die anwesenden MMA-Anhänger den amtierenden Lightweight Champion mit lauten Buhrufen, während "The Notorious" frenetisch gefeiert wurde.

Zum Thema: 7 brutale Fakten, die dir die UFC verheimlicht

Am vergangenen Montag äußerte sich Alvarez in der US-Webshow "The MMA Hour" nun zu den Vorfällen vom 27. September und gestand Moderator Ariel Helwani, dass er diese Reaktionen "definitiv nicht erwartet hätte".

Video: 6 männliche UFC-Rekorde von Conor MCGregor

 

Allerdings gab "The Silent Assasin" ebenfalls zu Protokoll, dass er auf den Support solcher Fans verzichten könne.

Für ihn unterstützen McGregor in erste Linie Fans, die keinerlei Ahnung von Mixed Martial Arts haben.

"Es sieht so aus, als habe er einen Haufen WWE-Fans. Menschen, die nicht viel über Kampfsport wissen. Sie sind genauso wie er. Er kann sie haben. Ich will keine Fans, die einen Scheiß über MMA wissen", so Alvarez.

Zum Thema: Die 6 reichsten UFC-Fighter aller Zeiten

Der "Underground King" bevorzuge stattdessen Anhänger, die "den Sport kennen, die Kämpfe genießen und den Wert harter Trainingsarbeit zu schätzen wissen." 

Wir sind gespannt, welche Fans letzendlich bei UFC 205 jubeln werden. 

Video: Michael "Venom" Page - Der nächste Superstar der UFC?

 

Mehr zum Thema: 
So viel Geld verdient die UFC 2016 an Conor McGregor
5 männliche Fakten über UFC-Präsident Dana White​

Tags:
Herrenjacken

Entdecken Sie Qualität von BABISTA

Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.