Ratgeber Durchfall? Diese 7 Hausmittel helfen sofort

Redaktion Männersache 11.06.2018

Diese sieben Hausmittel gegen Durchfall versprechen sofortige Linderung, wenn dich die tückische Krankheit erwischt hat. Wir hoffen, sie helfen dir und wünschen gute Besserung!

Durchfall? Diese 7 Hausmittel helfen sofort
Diese 7 Hausmittel helfen bei Durchfall Foto:  iStock / gilaxia

Durchfall kann viele Ursachen haben, zumeist liegen der unangenehmen Krankheit jedoch durch Viren ausgelöste Infektionen zugrunde. Bei besonders starker Ausprägung der Symptome sind eventuell auch Salmonellen oder Kolibakterien am Werk.

Krampfadern bei Männern: Fünf Hausmittel, mit denen du sie loswirst
Krampfadern bei Männern: 5 Hausmittel, mit denen du sie loswirst

Weiterhin können chronische Darmerkrankungen, Lebensmittelvergiftungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und die Einnahme von Medikamenten Durchfall verursachen. Die folgenden sieben Hausmittel gegen Durchfall versprechen eine schnelle Wirksamkeit dagegen.

 

Hausmittel gegen Durchfall

1. Flüssigkeit bei Durchfall

Wer häufig auf die Toilette muss, verliert viel Flüssigkeit. Dadurch wird der Körper geschwächt und das Risiko, Kreislaufprobleme zu bekommen, steigt. Dem solltest du entgegenwirken, indem du viel Flüssigkeit zu dir nimmt. Am besten  drei bis vier Liter pro Tag – aber nicht irgendwas.

Nicht zu empfehlen sind Mineralwasser mit Kohlensäure, Fruchtsäfte, Softdrinks sowie koffein-, teein- und alkoholhaltige Getränke, weil diese für eine unruhige Verdauung sorgen. Gut geeignet sind Kräutertees oder Heidelbeertee, der entzündungshemmend wirkt.

2. Pektin gegen Durchfall

Pektin ist ein Ballaststoff, der in vielen Lebensmitteln vorkommt – etwa in Äpfeln, Möhren und Bananen. Er funktioniert als Mittel gegen Durchfall, weil er überschüssiges Wasser im Darm aufsaugt und auf diese Weise der Stuhl eingedickt wird.

Zahn-Bleaching mit Hausmitteln
Zähne weißer machen: Mit diesen 5 Hausmitteln geht's!

Am effektivsten erfolgt die Aufnahme von Pektin, wenn du die Lebensmittel zuvor zerkleinerst. Äpfel kannst du beispielsweise gerieben, Bananen gedrückt und Möhren als Suppe zu dir nehmen. Letzteres aber bitte ohne die Zugabe von Fett.

3. Schonkost beruhigt

Schonkost zu sich zu nehmen bedeutet, auf schwer verdauliche Lebensmittel zu verzichten und stattdessen auf eine leichte sowie fettarme Ernährung umzusteigen. Heißt: Weißbrot, Zwieback, Reis, Nudeln, Haferbrei, gekochtes oder püriertes Gemüse.

4. Bentonit bei Durchfall

Bentonit ist eine natürliche Mineralerde, die Gifte aller Art absorbiert und deshalb auch bei Durchfall schnelle Hilfe verspricht. Hat es dich erwischt, nimmst du als Erste-Hilfe-Maßnahme am besten dreimal täglich einen Teelöffel Bentonit mit einem Glas Wasser zu dir.

5. Flohsamen 

Auch Flohsamen absorbieren Bakteriengifte sowie überschüssige Flüssigkeit. Sie eignen sich hervorragend als Ergänzung zur Einnahme von Bentonit. Du kannst dir beispielsweise einen Shake aus beidem herstellen und diesen mehrmals am Tag zu dir nehmen.

6. Mineralstoffe

Wer Durchfall hat, "zieht die körpereigenen Vitalstoff- und Mineralstoffvorräte in ziemliche Mitleidenschaft", heißt es in einem Bericht vom Zentrum der Gesundheit. Die Folgen sind Energielosigkeit und Müdigkeit, weshalb du zügig gegensteuern solltest.

Männer und Haarausfall: Diese 7 Hausmittel beugen einer Glatze vor
Männer und Haarausfall: Diese 7 Hausmittel beugen einer Glatze vor

Du brauchst also vitalstoff- und mineralstoffreiche Lebens- oder ganzheitliche Nahrungsergänzungsmittel, die dich etwa mit Magnesium und Kalzium versorgen. Mikroalgen und die Sango-Meereskoralle bieten sich diesbezüglich beispielsweise an.

7. Heilkräuter

Heilkräuter werden in der Regel als Tee eingenommen und helfen bei Durchfall vor allem aufgrund ihrer Gerbstoffe, die keimhemmend und zusammenziehend wirken. Besonders geeignet sind Brombeer- und Himbeerblätter, Johanniskraut, Odermennig und Blutwurz.

Für die Herstellung des Tees nimmst du jeweils ein bis zwei Teelöffel der Heilkräuter auf 150 bis 200 Milliliter heißes Wasser. Die Ziehzeit beträgt etwa zehn Minuten und du solltest häufiger am Tag eine Tasse trinken, um dich wieder auf Vordermann zu bringen.

Mehr über den Stuhlgang:
Experte: Paare, die übers Kacken reden, sind glücklicher
Guinness-Rekord: Das ist die längste menschliche Kackwurst aller Zeiten

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.