wird geladen...
Medizin-Update

Durchbruch: "In einem Jahr können wir Krebs heilen"

Es wäre einer der größten Durchbrüche der Medizingeschichte: Israelische Forscher behaupten, sie wären schon bald in der Lage, Krebs zu heilen.

Krebszelle
Eine Krebszelle greift an iStock / man_at_mouse

Dan Aridor von der Firma Accelerated Evolution Biotechnologies Ltd. (AEBi) ist sich sicher: "Wir glauben, dass wir in einem Jahr eine vollständige Heilung von Krebs anbieten können"

In einem Interview mit der Jerusalem Post verspricht er weiterhin: "Unsere Therapie wird vom ersten Tag an wirksam sein, wenige Wochen dauern und keine bis kaum Nebenwirkungen haben."

Das wäre ein wunderbarer Dienst an der Menschheit, denn jährlich erkranken etwa 18 Millionen Menschen neu an Krebs, etwas mehr als die Hälfte stirbt an ihrer Erkrankung.

AEBi-Geschäftsführer Ilan Morad erklärt die Vorgehensweise seines Unternehmens. Man habe zunächst geschaut, an welcher Stelle vorherige Therapien scheiterten und dann bewusst an diesen Stellen angesetzt.

Im Prinzip werden die Krebszellen an verschiedenen Stellen gleichzeitig angegriffen, was letztlich verhindern soll, dass verbliebene Zellen mutieren und sich dadurch unangreifbar machen können.

Es tun sich Parallelen zur AIDS-Bekämpfung auf, wo auch erst ein Medikamenten-Cocktail wirksam helfen konnte.

Hoffnung macht die Möglichkeit, die Angriffsstrategie für jeden Patienten individuell festlegen zu können. Auf Grundlage von Gewebeproben kann für jeden Patienten das Krebs-Gift individuell gemixt werden.

Allerdings dämpft die Deutsche Krebsgesellschaft die Erwartungen: "Ob das Prinzip im Menschen wirkt, mit welchen Nebenwirkungen und bei welchen Krebsarten, muss erst noch in klinischen Studien getestet werden; die dauern üblicherweise mehrere Jahre."

Es dürfte also noch ein wenig Zeit vergehen, bis die Wirksamkeit der neuen Methode zweifelsfrei feststeht.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';