Viral-Update

XXL-Bestellung! Dreijähriger hat Hunger – und ruft bei McDonald's an

Den dreijährigen Tom überkommt der Heißhunger. Daraufhin schnappt er sich das Handy seiner Mutter, ruft bei McDonald's an und bestellt sich einen Wochenvorrat an Fast-Food-Leckereien.

Dreijähriger hat Hunger
Er hatte Hunger Foto: Instagram /raissawandrade

Da staunt Raissa Andrade nicht schlecht, als plötzlich zehn riesige McDonald's-Tüten voller Fritten, Burger und Shakes vor ihrer Haustür stehen.

Dreijähriger bestellt telefonisch bei McDonald's

Schnell ist das Rätsel für die 32-jährige Mutter aus Brasilien allerdings gelöst. Ihr dreijähriger Sohn Tom rief bei McDonald's an und ließ sich kurzerhand eine "kleine" Lieferung nach Hause kommen.

Raissa erklärt, dass sie aufgrund der Pandemie bei vielen Imbissbuden bestellt hatte und ihr Sohn dabei sah, wie sie bestellt und sie entsprechend nachahmen konnte.

Der kleine Junge nutzte bei der Telefonbestellung nicht nur ein Werbeangebot von McDonald's, sondern gab allem Anschein nach auch die richtige Lieferadresse an.

Apfelkuchen vergessen

Die XXL-Lieferung umfasste:

  • sechs Werbe-Meals

  • sechs Happy Meals

  • acht Spielzeuge

  • zehn Milchshakes

  • acht Flaschen Wasser

  • zwei McSundaes.

Trotz alledem war Tom nicht vollends zufrieden. Nachdem er in den Tüten gestöbert hatte, beschwerte er sich bei seiner Mutter, dass der von ihm angeforderte "gelbe Minion" nicht geliefert worden sei und auch der Apfelkuchen vergessen wurde.

Wenig überraschend konnte der kleine Tom den Fast-Food-Overkill nicht alleine verkonsumieren. Weggeworfen wurde natürlich nichts, und Familienmitglieder, die ganz in der Nähe wohnen, freuten sich über das unerwartete Mega-Mahl.