Stars-Update

Drama im Hause Wendler: Michael verstößt seine Mutter

Schlager-Star Michael Wendler will von seiner 71-jährigen Mutter nichts mehr wissen. Der Grund dafür betrifft auch seine Freundin Laura Müller.

Michael Wendler auf der Bühne
Will von seiner Mutter nichts mehr wissen: Schlager-Star Michael Wendler Foto: imago images / Revierfoto

Familiendrama bei den Wendlers

Bei Michael Wendler ist immer was los, eine Schlagzeile jagt die nächste. Oft geht es dabei nicht nur um den Schlager-Star selbst, sondern auch um seine Freundin Laura Müller. Im aktuellen Familiendrama spielt sie eine tragende Rolle.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Lauras tragende Rolle

Das Problem: Christine Tiggemann, die Mutter vom Wendler, zweifelt angeblich seit Tag eins an der Echtheit der Beziehung zwischen ihrem Sohn und seiner jungen Partnerin. Die 71-Jährige glaubt, Laura würde ihren Michael nur ausnutzen.

Michael sieht das offenbar ganz anders, und bricht kurzerhand den Kontakt zu seiner Mama ab. In einem Interview mit der Neuen Post erzählt Tiggemann nun von einer SMS ihres Sohnes. "Er hat mit geschrieben, dass ich für ihn gestorben bin", sagt sie.

Hochzeit ohne Mama?

Demzufolge steht es aktuell wirklich schlecht um das Verhältnis zwischen dem Wendler und seiner Mutter. Ob sie bei seiner noch für dieses Jahr geplanten Hochzeit mit Laura Müller dabei sein wird, ist fraglich. Von der Verlobung erfuhr sie aus den Medien.

Michael Wendler stellt sich klar auf die Seite seiner Freundin, mit der er den Bund der Ehe eingehen möchte. Dass die Hochzeit von TV-Kameras begleitet werden soll, ist für Christine Tiggemann ja vielleicht eh ein No-go.