wird geladen...
News-Update

Blutsaugende Dracula-Ameise hat die schnellsten Beißer des Tierreichs

US-Forscher haben bei der Dracula-Ameise eine rekordverdächtige Entdeckung gemacht.

Dracula-Ameise mit Spitzenwerten (Symbolfoto).
Dracula-Ameise mit Spitzenwerten (Symbolfoto). iStock/Adisak Mitrprayoon

Dracula-Ameise ist Geschwindigkeitsweltmeisterin

Die Dracula-Ameise ist kein Hirngespinst eines Hollywood-Drehbuchautors. Sie tragen ihren Namen, weil sie keine feste Nahrung zu sich nehmen, sondern ihren eigenen Larven Blut abzwacken. Wissenschaftler der US-Universität Illinois haben den Typus jetzt genauer spezifiziert - und eine bahnbrechende Entdeckung gemacht.

Hier kann man dem Insekt begegnen

Wer demnächst in Richtung südostasiatische Tropen oder Australien aufbricht, könnte dem flotten Insekt auf die Spur kommen. Vor allem sein Mundwerkzeug beeindruckt durch die enorme Aufklapp-Geschwindigkeit. Es funktioniert 5000 Mal schneller als ein Wimpernschlag, haben die Forscher jetzt herausgefunden. Diese Bewegung ist damit aktuell die schnellste bekannte Bewegung im Tierreich.

Rekordverdächtige Zahlen

Die Forscher nahmen speziell das Mundwerkzeug der Dracula-Ameise unter die Lupe. Sie fanden heraus, dass dies aus zwei gegeneinandergepressten Teilen besteht, die bei Kontakt wie eine Feder aufspringen.

Vorteile bei der Nahrungsaufnahme

Die schnelle Schnappbewegung verschafft der Dracula-Ameise enorme Vorteile bei der Nahrungssuche. Abwehrversuch oder gar Flucht des favorisierten Speisegetiers erscheint quasi unmöglich.
Um die Tiere zu erforschen, setzten die Forscher Kameras ein, die mit einer Frequenz von 480.000 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';