"Tiger King"-Update

US-Präsident Donald Trump witzelt über Netflix-Star

Während einer Pressekonferenz äußerte sich Donald Trump zu der Netflix-Doku-Serie "Tiger King" und scherzte darüber, eine Begnadigung für Joe Exotic zu erwägen.

Donald Trump über Tiger King
Donald Trump äußert sich zu "Tiger King" und Joe Exotic Getty Images / MANDEL NGAN / Netflix

Donald Trump zur Begnadigung von Joe Exotic

Auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus wurde US-Präsident Donald Trump von einem Reporter gefragt, wie er zu der Begnadigung von Joe Exotic stehe, dem Protagonisten der True-Crime-Doku "Tiger King", die seit einigen Tagen auf Netflix verfügbar ist.

Trump war verwirrt, wusste nicht einmal, wofür Joe verurteilt wurde. Der Reporter erläuterte daraufhin den Fall und Trump antwortete:

"Glauben Sie, dass er unschuldig ist? Sind Sie auf seiner Seite? Würden Sie eine Begnadigung empfehlen?" Seine rhetorischen Fragen beendete er mit dem Scherz: "Ich werde mir das ansehen."

Der Fall Joe Exotic

Joseph Maldonado-Passage, so der bürgerliche Name von Joe Exotic, ist der "Star" der Netflix-True-Crime-Doku "Tiger King". Die Serie folgt Joe, einem Tiertrainer, Zoobesitzer, Waffennarr und größenwahnsinnigen Fanatiker, der 2019 zu 22 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Er wurde u. a. für Tierquälerei und den Versuch, einen Auftragsmörder zu engagieren, der seine Rivalin, die Tierschützerin Carole Baskin, töten sollte, schuldig gesprochen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';