Made in Bärlin Döner für einen Cent löst Massenhype aus

Redaktion Männersache 29.01.2018
Döner für einen Cent löst Massenhype aus
© iStock / Katharina13

Zur Neueröffnung des Imbisses "Made in Bärlin" in Osnabrück boten die Betreiber als Lockangebot Döner für einen Cent an. Der Andrang war so groß, dass die Aktion im Chaos endete.

Made in Bärlin eröffnete am Dienstag, den 16. Januar, um 14 Uhr seine Pforten. Bereits im Vorfeld hatten die Inhaber angekündigt, Döner für einen Cent zu veräußern. Offenbar bekamen mehr Menschen Wind von der Aktion als erwartet: Das Gedränge vor der neuen Dönerbude wurde mit jeder Minute stärker, die 14 Uhr näher rückte.

Der Menschenauflauf nahm derartige Ausmaße an, dass es zu einem wilden Geschubse vor dem Laden kam und der Vekehr blockiert wurde. Ein junges Mädchen erlitt sogar Quetschverletzungen im Gesicht, wie es in einem Bericht der Osnabrücker Zeitung heißt. Etwa 150 Personen, im Wesentlichen Schüler, warteten am Osnabrücker Kollegienwall auf die Eröffnung.

Der größte Döner der Welt kommt aus Ankara

Fett! Der größte Döner der Welt wiegt 1,2 Tonnen

Als es dann so weit war, drängte sich der Pulk unter vereinzelten Schreien in den Imbiss. Weil die Betreiber mit ihren lauten Rufen keine Ruhe erzeugen konnten, ließen sie irgendwann nur noch Gruppen von rund zehn Personen zu sich hinein. Doch auch diese Maßnahme führte nicht zum gewünschten Erfolg und so musste die Polizei anrücken, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Was vielen der Kunden nicht unbedingt bewusst war: Es erhielten nur diejenigen einen Döner für einen Cent, die zusätzlich drei Euro spendeten. Die Betreiber von Made in Bärlin leiteten alle Einnahmen des Eröffnungstages an das Kinderhospiz Löwenherz weiter, was im Vorhinein auch so kommuniziert wurde. Von diesem Gesichtspunkt aus war die Aktion also ein voller Erfolg.

Mehr über Döner:
Döner for One: Du kannst jetzt Döner aus der Dose kaufen
Männlich! Die beste Döner-Bestellung aller Zeiten

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.