Einstweilige Verfügung Eklat um Bundesliga-Rechte: Streamingdienst erwirkt Urteil gegen Sky

27.06.2017
Discovery bzw. Eurosport hat wegen Bundesliga-Werbung gegen Sky geklagt
© Sky Screenshot

Ab August 2017 tritt der neue Rechte-Deal der DFL in Kraft und bringt einige Änderungen.

Bisher hatte Sky exklusiv alle Spiele der deutschen Fußball-Bundesliga übertragen. Ab der Spielzeit 2017/18 sendet Eurosport jedoch 45 ausgewählte Partien live in seinem Online-Player.

Fußball-Fans müssen diese Spiele separat buchen und bezahlen. Zum Schauen aller Begegnungen müssten also zwei unterschiedliche Abos abgeschlossen werden.

Skys aktueller Slogan "Alle Spiele der Bundesliga live. Nur auf Sky" entspricht somit nicht mehr der Wahrheit.

"Borussia Dortmund"-Fans müssen sich bei erfolgreicher Qualifikation für die Königsklasse wohl zukünftig ein Champions League-Abo besorgen

Champions League: Ab 2018 nur im Pay-TV bei Sky oder DAZN

Einstweilige Verfügung erwirkt

Da sich Eurosport dadurch in seinen eigenen Marketing-Maßnahmen massiv behindert fühlt, wurde eine entsprechende Unterlassungsklage eingereicht – mit Erfolg.

Das Landgericht Köln hat eine einstweilige Verfügung gegen Sky Deutschland auf Antrag von Discovery – der Mutterfirma Eurosports - ausgesprochen.

"Denn Sky hat irreführend behauptet und damit geworben, dass alle Spiele in der kommenden Saison ausschließlich auf den Sky-Plattformen verfügbar sein werden", heißt es in einem Discovery-Statement.

Eurosport bzw. Discovery fühle sich den Fußballfans gegenüber verpflichtet, dass sie zutreffend informiert würden, welche Bundesliga-Spiele sie wann und wo sehen könnten.

"Aus diesem Grund war es für uns wichtig und notwendig, gegen Sky Deutschland vorzugehen. Nach unserer Ansicht führen solche Aussagen von Sky Millionen von Sportfans in Deutschland in die Irre", so der Münchener Konzern mit US-Background.

Bei Sky und Eurosport: Die Bundesliga wird aber der Saison 2017/18 nur noch gegen Bezahlung zu sehen sein

Wer die Bundesliga sehen will, braucht ab sofort zwei Abos

Eurosport hatte das "Paket A" – dieses enthält alle Spiele am Freitagabend, die fünf Partien am Sonntagmittag, die fünf Montagabendspiele sowie auch der Supercup und die vier Relegationsspiele – 2016 erworben.

All diese Partien werden auf der Eurosport-Player-App gezeigt und stehen damit auf Smart-TV-Geräten, auf Computern, Tablets und auf mobilen Endgeräten zur Verfügung.

Für den Bundesliga-Tagespass werden 9.99 Euro fällig, der Jahrespass ist zum Auftakt zum "Angebotspreis" von 29.99 Euro zu haben.

Auch interessant:
Sky Deutschland: Programm-Revolution beim Pay-TV-Riesen
WWE: Raw und SmackDown jetzt doch live bei Sky

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.