Achtung, Gesundheitsgefahr! In diesen europäischen Ländern sollte man kein Wasser aus dem Hahn trinken

Redaktion Männersache 11.04.2018

Sauberes Trinkwasser ist für uns zur Gewohnheit geworden, dabei ist das Lebenselexier einer der wertvollsten Rohstoffe unseres Planeten. Schon ein Blick in unsere Nachbarländer offenbart, dass unsere Wasserqualität alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist.

In vielen europäischen Städten ist das Wasser gesundheitsschädlich
Foto:  iStock / vinhdav, Dave_Pot

Diarrhö, Hepatitis A, Typhus, Cholera - schon ein Schluck kann reichen, um sich mit einer gefährlichen Krankheiten anzustecken. Denn in vielen europäischen Ländern befinden sich infektiöser Bakterien und Keime im Trinkwasser. 

Tolle Aktion: Brauereikonzern füllt Trinkwasser in Bierdosen und schickt sie zu Hurrikan-Opfern

Brauerei füllt Trinkwasser in Bierdosen und schickt sie zu Hurrikan-Opfern

Um Welche Länder es sich dabei handelt, fasste kürzlich das Reiseportal Citybase zusammen. Demnach seien besonders osteuropäische Saaten wie Rumänien, Estland oder Serbien betroffen. Eine vollständige Liste ist am Ende dieses Beitrags zu finden.

Viele vergessen dabei, dass unsauberes Trinkwasser nicht nur als Getränk belastend ist. Eiswürfel, gewaschener Salat, Gurgeln unter der Dusche - all das wird schnell zum Gesundheitsrisiko. Ist man sich also unsicher über die Wasserqualität, sollte unbedingt ein ausreichender Wasservorrat an Trinkflaschen gekauft werden.

Denn das in Flaschen abgefüllte Wasser entspricht auch im Ausland unserer Trinkwasserqualität.

Hier die Liste aller europäischen Länder mit eingeschränkter Trinkwasserqualität: Albanien, Armenien, Azerbaijan, Weißrussland, BBosnien und Herzegowina, Bulgarien, Zypern, Estland, Georgien, Kazakhstan, Kosovo, Litauen, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Slowakei und Ukraine.

Mehr zum Thema Wasser:
Experten warnen vor diesem Wasser: Es macht dick!
Kanada: Pinkes Leitungswasser irritiert Dorfbewohner

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.