wird geladen...
Gadgets

Diese RFID-Schutzhüllen bewahren dich vor Dieben

RFID-Chips befinden sich in Geldkarten und Ausweisdokumenten - um zum Beispiel kontaktlos zu zahlen. Mittlerweile haben Diebe Geräte entdeckt, mit denen sie dich ausrauben können, ohne dich dabei auch nur zu berühren. Mit einer RFID-Schutzhülle kannst du diesem Horror ein Ende bereiten. Wir zeigen dir wie du dein Geld und deine Daten schützen kannst.

Mann bezahlt kontaktlos mit seiner Kreditkarte
Kontaktloses Zahlen ist Fluch und Segen in einem: Es öffnet Dieben die Tür, noch einfacher an deine Daten zu kommen. Darum solltest du dir unbedingt eine RFID-Schutzhülle zulegen. Foto: iStock/VioletaStoimenova

Das Wichtigste in Kürze

  • moderne Personalausweise, Kredit- und EC-Karten sind inzwischen mit einem RFID-Chip ausgestattet, auf dem persönliche Daten gespeichert sind
  • RFID-Schutzhüllen verhindern den Zugriff auf diese persönlichen Informationen
  • qualitativ hochwertige Hüllen sind lange haltbar 

Die besten RFID-Schutzhüllen im Check

Die TÜV-geprüften RFID-Schutzhüllen von Blockard verhindern effektiv, dass unerlaubt Daten deiner Bankkarten, Kreditkarten oder Ausweisdokumente ausgelesen werden. In diesem Paket bekommst du zehn RFID-Blocking-Hüllen in EC-Karten-Format und zwei in Reisepass-Größe. Die Hüllen sind so dünn, dass sie problemlos in ein Portemonnaiefach passen. Der Unterschied zwischen RFID und NFC besteht übrigens darin, dass ein NFC-Gerät auf ein Signal reagieren kann, ein RFID-Chip hingegen nur statische Daten, die auf dem Chip enthalten sind, sendet. Diese Hüllen von Blockard schützen dich sicher vor beidem. 

„Dass die Karten tatsächlich durch die Schutzhüllen vor unberechtigten Auslesen der Daten geschützt sind, habe ich mehrfach getestet. Hierzu habe ich die EC- und Kreditkarten mit Schutzhülle direkt auf die Lesegeräte gelegt. Ein Auslesen der Karten war bis dato nicht möglich. Dies funktionierte erst, nachdem ich die Karten aus der Schutzhülle genommen habe.“
Eine Amazon-Kundin

Die Fakten:

  • Material: dünne Aluminiumschicht
  • Umfang: zehn NFC-Kartenschutzhüllen, zwei Reisepass-Schutzhüllen
  • Abmessungen: 8,8 x 5,9 cm (LxB)
  • Besonderheiten: zusätzlicher NFC-Schutz, bedruckt, blickdicht 

Valonic RFID-Blocker

Auch die RFID-Blocker von valonic sind TÜV-geprüft und garantieren mit diesem Siegel, dass niemand unerlaubt an deine Daten kommt. Die durchsichtige Front der RFID-Schutzhüllen ermöglicht es dir, ohne aufwendiges Suchen deine gewünschte Karte sofort aus dem Portemonnaie zu ziehen. In dem Paket sind sechs Stück in EC-Kartengröße enthalten. 

„Habe es an der Kasse ausprobiert! Das kontaktlose Zahlen ist mit dieser Hülle nicht machbar. (Von beiden Seiten nicht.) Deshalb denke ich, dass es auch vor Gelddieben schützen wird. Die Ware hat eine sehr gute Qualität. Ich bin jedenfalls zufrieden damit.“
Ein Amazon-Kunde

Die Fakten:

  • Material: Kunststoff
  • Umfang: sechs Kartenschutzhüllen
  • Abmessungen: 9,1 x 5,9 x 0,2 cm (LxBxT)
  • Besonderheiten: Daumenaussparung, transparent 

Amazy RFID- und NFC-Schutzhüllen

Die Amazy RFID- und NFC-Schutzhüllen kommen im schlichten Design daher und punkten mit farblicher Kennzeichnung für einen besseren Überblick im Portemonnaie. Das 20 Stück umfassende TÜV-geprüfte Set besteht aus 16 Schutzhüllen für Geldkarten und Personalausweis sowie vier Blockern für den Reise- und Kinderpass. Dazu bekommst du zusätzlich einen Kofferanhänger geschenkt. 

„Ich habe eine extra slim-wallet für Karten. Ich war sehr glücklich zu sehen, dass die Hülle(n) auch da rein passen. Für umgerechnet 0,80 bis 1€ pro Hülle ist das ein toller Schutz zu einem sehr akzeptablen Preis.“
Ein Amazon-Kunde

Die Fakten:

  • Material: Aluminiumbeschichtung (innen), laminierter Karton (außen)
  • Umfang: 20 Schutzhüllen (16 für Geldkarten, vier für Reisepass & Co)
  • Abmessungen: 8,5 x 5,4 cm (LxB)
  • Besonderheiten: unterschiedliche Farben für bessere Unterscheidung

Boxiki Travel RFID-Schutzhüllen

Dünn, super-leicht und perfekt für unterwegs! Mit dem RFID-Hüllen-Set von Boxiki Travel bist du bestens für deine nächste Reise ausgestattet. 12 Karten-Blocker in Geldkarten-Größe und drei RFID-Schutzhüllen für deine Reisedokumente reichen locker aus, um all deine Karten vor Datenklau zu schützen. Dank der unterschiedlichen Farben kannst du schnell unterscheiden, welche Karte sich in der Hülle befindet.

„Ein wirklich tolles Produkt. Reisepass und Bankkarten passen super in die Schutzhüllen. Jetzt kann es auf Reisen gehen. Kann das Produkt bestens empfehlen.“
Ein Amazon-Kunde

Die Fakten:

  • Material: Aluminiumbeschichtung (innen), laminierter Karton (außen)
  • Umfang: 15 Schutzhüllen (12 für Geldkarten, drei für Reisepass & Co)
  • Abmessungen: 7,1 x 5,1 x 0,3 cm (LxBxT)
  • Besonderheiten: unterschiedliche Farben für bessere Unterscheidung

Von Heesen Mini-Kartenetui mit Münzfach und RFID-Schutz

Nicht nur RFID-Schutzhüllen verhindern den Datendiebstahl durch manipulierte Lesegeräte – auch Geldbörsen selbst sind mittlerweile mit dem dafür Nötigen ausgestattet. Mit diesem Mini-Kartenetui aus Leder brauchst du nicht mehr jede Karte einzeln mit einem Blocker einzukleiden, sondern hast direkt einen Schutz für alle: Das RFID-blockierende Innenfutter schirmt die innenliegenden Karten wirksam gegen Datenklau ab. 

„Ich bin hellauf begeistert - das Leder ist wertig, die Handhabung super, durch das flexible Band hat man keine Angst, dass etwas rausfallen könnte und zudem ist die Größe ideal.“
Ein Amazon-Kunde

Die Fakten:

  • Material: Nappaleder in glatter Optik, in zehn verschiedenen Farben erhältlich
  • Umfang: Geldbörse mit Schein- und Münzfach (Reißverschluss) für fünf bis zehn Karten
  • Abmessungen: 9 x 7 x 1,5 cm (LxBxT)
  • Besonderheiten: RFID-blockierendes Innenfutter, Gummiverschluss zur Kartensicherung

So funktioniert der Datenklau

Mit einem einfachen Handy können Diebe deine Kreditkartendaten klauen. Wie das funktioniert, wird im Video erklärt. Wie du dich davor schützt, erklären wir weiter unten.

So verhindern RFID-Schutzhüllen den Datenklau und Gelddiebstahl

Alle modernen Personalausweise, Kredit- und EC-Karten sind mittlerweile mit einem RFID-Chip ausgestattet, auf dem deine persönlichen Daten gespeichert sind. Hierbei handelt es sich um eine Technologie zum kontaktlosen und automatischen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten mithilfe von Radiowellen. Das entsprechende Symbol auf den Karten gleicht dem des WLAN-Symbols.

Durch ein Annähern an das Kreditkartenterminal im Supermarkt kann man damit beispielsweise schnell und unkompliziert bezahlen. Oder man benutzt die Technik als Zugangsberechtigung für ein Gebäude in Form einer Schlüsselkarte.

Doch so sehr uns der RFID-Chip das Leben vielerorts erleichtert, so gefährlich ist er auch, denn die automatisierte Technologie ist störanfällig. Technikaffine Kriminelle können mit manipulierten Lesegeräten die Daten deiner Karten auslesen und sowohl Geld von deinem Konto abbuchen, als auch vertrauliche Daten stehlen. RFID-Schutzhüllen, -blocker und -schutzkarten verhindern diesen Missbrauch. Aber auch spezielle Portemonnaies mit eingebautem RFID-Schutz können wirksam gegen Datenklau eingesetzt werden. 

Das solltest du vor dem Kauf beachten

Du siehst: Die RFID-Chips finden sich inzwischen in allen wichtigen Karten und Ausweisdokumenten. Du nutzt viele von ihnen vermutlich täglich. Doch um sorgenfrei von ihrem Nutzen zu profitieren, solltest du unbedingt RFID-Schutzhüllen und RFID-Blocker benutzen. Entscheidest du dich für ein Modell, sollte es nach Möglichkeit so viele der unten genannten Kriterien erfüllen:

  • TÜV geprüft
  • farblich zu unterscheiden
  • möglichst dünn und leicht
  • große Stückzahl für all deine Karten
  • inklusive Reisepassgrößen

Wenn du diese Punkte beachtest, kann beim Kauf deiner RFID-Schutzhülle nichts mehr schiefgehen.