Aktuelles Höchstgebot: 1 Million Euro Diese 18-Jährige versteigert ihre Jungfräulichkeit

Redaktion Männersache 16.01.2018

Die 18-jährige "Nicole" versteigert ihre Jungfräulichkeit online. Das aktuelle Höchstgebot beträgt umgerechnet 1 Million Euro.

"Nicole" versteigert ihre Jungfräulichkeit
© Elite Models VIP

"Nicole" erkannte im Alter von 16 Jahren, wie wertvoll und wichtig Jungfräulichkeit ist. Sie beschloss daher, sie zu versteigern, um ihren Eltern ein Haus zu kaufen und ihr Studium zu finanzieren, wie sie in ihrem "Bewerbungsvideo" auf VIMEO erzählt.

Die 19-jährige Giselle verkauft Jungfräulichkeit für 2.5 Millionen Euro

19-Jährige verkauft Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Die Italienerin, deren richtiger Name unbekannt ist, versteigert ihren Körper auf einer Escort-Website. Zurzeit bieten fünf junge Frauen ihre Jungfräulichkeit auf der Website an.

Für die Sun erklärt "Nicole" ihre Entscheidung:

"[Mein viel älterer Freund] sagte mir, dass er für immer bei mir bleiben wolle, dass er mich liebe und dass er eine Familie mit mir haben wolle, aber ich war erst 16 und hatte Angst, also beschloss ich, mich von ihm zu trennen.

Ich wollte eine gute Ausbildung, also begann ich, im Internet nach Wegen zu suchen, mein Studium zu finanzieren. Dabei stieß ich auf eine Reihe von Auktionsanzeigen und fand heraus, dass es Mädchen gab, die sich für 3,5 Millionen Euro verkauft hatten. Ich beschloss, sobald ich 18 werden, das auch zu machen.

Ich hoffe, so viel wie möglich zu bekommen, um mein Studium zu finanzieren, meiner Schwester und meiner Familie zu helfen und meinen Eltern ein Haus zu kaufen.

Es gibt eine Menge Männer, die an die Agentur schreiben. Das höchste Angebot, das momentan vorliegt, beträgt 1 Million Euro."

"Nicole" trinkt gerne Champagne und ist ein Fan der japanischen Küche; ihr Lieblingsdesigner ist Dior.

"Ich bin ziemlich nervös, aber ich bin auch zuversichtlich, denn wenn der Mann bereit ist, so viel für eine Frau zu zahlen, wird er sicherlich eine freundliche Person sein. Ich bin sicher, wir werden eine tolle Zeit verbringen.

Meine Jungfräulichkeit wird an den Höchstbietenden gehen, aber wenn ich mit ihm nicht gut auskomme, kann ich einen anderen Bieter wählen.

Ich weiß, dass es sehr weh tut, deswegen bin ich ein bisschen besorgt, aber ich hoffe, aber ich hoffe, es wird gut gehen; ich bin ziemlich zuversichtlich."

"Nicoles" Eltern wissen nichts von der Versteigerung. Das würde sie "zerstören", so die 18-Jährige.

Auch interessant:
Auktionshaus versteigert Adolf Hitlers vergessene Unterhosen
Mann findet die Überreste einer Meerjungfrau am Strand

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.