wird geladen...
Grill-Update

Die schönsten Grillplätze in München

Die schönsten Grillplätze in München - alle Infos inklusive Verbote, Bußgeld, Besonderheiten rund ums Grillen in der bayerischen Hauptstadt!​

Das sind die schönsten Grillplätze in München
Das sind die schönsten Grillplätze in München Die schönsten Grillplätze in München. iStock / Nikada

Wo darf man in München Grillen?

Münchens legale Grillstellen finden sich alle etwas außerhalb des Zentrums. Die Stadt begründet dies mit dem Schutz der Anwohner, die sonst bei schönem Wetter jeden Tag "Qualm, Lärm und Grilldunst ertragen" müssten.

Wer im Norden oder Süden der Stadt an der Isar grillen will, der darf dies nur auf den Kiesbänken tun. Die Kieselsteine stört es auch nicht, wenn hier Einweggrills aufgestellt werden. Wer sich nicht sicher ist, wo er genau seine Würstchen wenden darf, kann sich auch an das städtische "Grilltelefon" unter 089/23327900 wenden.

Am Ende des Artikels findest du eine interaktive Karte, auf der alle Grillplätze von München zu finden sind.

Hier ist Grillen verboten: So hoch ist das Bußgeld in München

Wer in den Parks außerhalb der ausgewiesenen Grillflächen grillt oder an der Isar im innerstädtischen Bereich den Brutzler anschmeißt, muss mit mindestens 35 Euro Bußgeld rechnen. Das ist etwas teurer als in Berlin oder Hamburg. Wer an der Isar Süd oder Nord auf die Grünflächen ausweicht, wird in gleicher Höhe verwarnt.

Denn die Isarauen sind Landschaftsschutzgebiet und sollen sich so gut wie möglich entwickeln können. Gespielt werden darf auf den Grünflächen meist trotzdem.

Auch wenn auf den Kiesbänken Einweggrills in Ordnung sind, sollte davon abgesehen werden, die Kohle direkt auf dem Boden zu verteilen. Das ist nämlich, wie in allen Parks, verboten. Gegrillt werden darf übrigens nur mit Holzkohle oder Gas. Wer Bäume oder Pflanzen beschädigt, wird zur Kasse gebeten.

Die schönsten Grillplätze in München

Männersache verrät dir, wo du in München am schönsten deinen Grill-Gelüsten frönen kannst.

1. Grillzone Isar Süd

Wasser hat einfach immer eine ganz besondere Anziehung. Umgeben von grünen Auen schlängelt sich die Isar zwischen den Kiesbänken entlang. Hier lässt es sich wunderbar grillen. Je weiter man sich Richtung südlicher Stadtgrenze bewegt, umso mehr Platz hat man auch.

Die Grillzone Isar Süd ist die größte zusammenhängende Fläche, um sein Steak über Kohlen zu garen. Leider kann es auf den Kiesbänken nach einer Weile etwas ungemütlich werden. Doch dann kann man ins nahe gelegene Glockenbachviertel und dort durch die Bars und Biergärten weiterziehen.

2. Grillzone Isar Nord

Nördlich der Innenstadt befinden sich mehrere kleine Grillzonen auf den Kiesbänken der Isar. Diese sind etwas näher an der Innenstadt als die Grillzone Isar Süd und man kommt auch mit dem Stadtbus 187 sehr nah an die Grillstelle heran.

Der Englische Garten ist nicht weit weg. Die Grillflächen sind oft ziemlich voll und dementsprechend auch leider häufig ziemlich verschmutzt.

3. Hirschgarten

Dieser Park lockt durch sein schönes Ambiente. Der Königliche Hirschgarten ist leicht hügelig und kann mit der S-Bahn über die gleichnamige Station einfach erreicht werden. Große Bäume spenden den Fleischwendern Schatten, sodass man keinen Sonnenstich bekommt.

Wenngleich die offizielle Grillfläche recht klein ist, so besticht der Park durch seine Sauberkeit. Außerdem gibt es hier noch einen Skatepark, einen (Wasser-)Spielplatz und eine Kletterwand. Mit Kindern kann man sogar Rehe im Dammwildgehege beobachten.

4. Sendling Westpark

München ist nach Berlin und Hamburg Deutschlands drittgrößte Stadt. Wer das Multikulti-Flair der Großstadt erleben möchte, kommt hier her. Unweit des Freiluftkinos gibt es hier eine ausgewiesene Grillfläche. Wer keinen eigenen Grill hat, kann die fest installierten Stationen benutzen.

Die Plätze um den See sind bei schönem Wetter schnell belegt. Früh kommen lohnt sich also.

5. Der Fasanerie-See

Der Fasanerie-See in Münchens Norden ist einer der beliebtesten Badeseen der Großstädter. Hier gibt es auch eine ausgewiesene Grillfläche, auf der sich immer genügend Platz zum Brutzeln findet. Auch wenn die Wasserqualität unter den vielen Wasservögeln leidet, um sich kurz abzukühlen ist das idyllische Nass perfekt.

Wer diesen sauberen Grill-Spot besuchen will, der ist gut beraten, dies mit der S1 zu tun, denn die Parkplätze sind ziemlich rar. Doch als umweltbewusster Großstädter, der beim Grillen gerne ein Bier trinkt, lässt man das Auto, sofern man eins hat, sowieso besser zuhause.

Auch interessant:
Fleischthermometer: Die besten Geräte im Vergleich

Schweinefilet grillen: Diese 5 Rezepte muss Mann kennen

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';