wird geladen...
Listicle

Die längste Schlange der Welt

Die längsten Schlangen der Welt leben in den tropischen Gebieten Asiens und Südamerikas. Ohne es zu wissen, liefern sich die Anakonda und die Netzpython ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel der längsten Schlange der Welt. Doch wer gewinnt diesen Längenvergleich?

Netzphyton
Netzphyton Netzphyton iStock / sasapanchenko

Eins vorweg: Das wird ein knappes Rennen. Bei der Bestimmung der Länge ergeben sich schon bei der Messung Schwierigkeiten. Wie misst man eine Schlage, die im Wasser schwimmt oder zusammengerollt im Gebüsch liegt oder auf dem Baum hängt? Tote Schlangen zu messen ist da zwar schon einfacher, allerdingt trocknen die Tiere aus und schrumpfen. Riesenschlangen wie die Anakonda oder die Netzpython lassen sich zudem noch um Einiges dehnen.

Die längste Schlange der Welt

Da sich die beiden Riesenschlangen Anakonda und Netzpython bezüglich Länge ein knappes Rennen liefern und es auch zu bedenken gilt, dass die Länge der Schlangen innerhalb ihrer Gattung alles andere als einheitlich ist, werden im Folgenden beide Riesenschlangen inklusive ihrer Größe vorgestellt.

Anakonda

Anakonda
iStock / Mark Kostich

Die Anakonda ist in Südamerika vorzufinden, in Brasilien, Kolumbien, Peru und Venezuela. Sie ist eine der längsten, auf jeden Fall aber die schwerste Schlange der Welt – sie kann bis zu 250 Kilogramm erreichen. Die meiste Zeit lauert die Anakonda im Wasser und hält nach Beute Ausschau. An Land ist diese Riesenschlange relativ träge. Ins Beuteschema der Anakonda fallen sowohl Fische als auch Reptilien und Säugetiere.

Bei der Anakonda herrscht ein ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus, das heißt, dass die Weibchen wesentlich größer sind als die Männchen. Im Durchschnitt erreichen Männchen eine Länge von 3,34 Metern, während Weibchen durchschnittlich 5,17 Meter lang werden. Eine Anakonda kann eine Maximallänge von 9,60 Metern erreichen.

Netzpython

Netzphyton
iStock / sasapanchenko

Die Netzpython ist in den südasiatischen Tropen heimisch, in Myanmar, Thailand und Vietnam. Diese Riesenschlange ist mit höchstens 150 Kilogramm zwar leichter als eine Anakonda, bei einer Maximallänge von zehn Metern aber ein Stückchen länger. Allerdings gibt es hier verschiedene Angaben. Eine andere Quelle spricht von einem 6,95-Meter-Exemplar, das in Malaysia entdeckt wurde (eine ähnliche Quelle bemisst die Netzpython ebenfalls auf 6,95 Meter und die längste Anakonda auf 6,60 Metern).  

Die Netzpython ist nachtaktiv. Ihre Beute besteht in der Regel aus kleineren Säugetieren wie Ratten und Vögeln. Diese werden durch umschlingen getötet und anschließend verschluckt. Allerdings können sich auch Menschen auf der Speisekarte dieser Riesenschlange finden, wie dieser Fall aus Indonesien zeigt.

Titanoboa: Die größter Schlange aller Zeiten

Je nach Quelle ist die Anakonda oder die Netzpython die längste Schlange der Welt. Die längste lebende wohlgemerkt. Denn würde man ausgestorbene Exemplare von vor Millionen Jahren berücksichtigen, sähe das etwas anders aus: Vor etwa 60 Millionen Jahre war die Titanoboa mit 13 Metern Länge und einem Gewicht von über 1.000 Kilogramm die größte Schlange der Welt – die größte Schlange aller Zeiten!

Die längste Schlange Deutschlands

Die Schlangen in Deutschland können mit denen in Südamerika und Südostasien nicht mithalten. Die längste in Deutschland vorzufindende Schlange mit durchschnittlich 1,40 bis 1,60 Metern Länge ist die Äskulapnatter. Einige männliche Exemplare können sogar bis zu zwei Meter erreichen.

Äskulapnatter
iStock / Kurt Tappeiner

Die Äskulapnatter ist vorwiegend im Süden Europas vorzufinden, aber es gibt auch Vorkommen in Deutschland. Allerdings haben die einzelnen Populationen bei uns keinen Kontakt untereinander, weswegen diese Natter in Deutschland als gefährdet gilt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';