wird geladen...
Netflix-Update

Nicolas Cage führt durch neue Netflix-Doku "Die Geschichte der Schimpfwörter"

Niemand Geringeres als Nicolas Cage führt durch die Netflix-Doku "Die Geschichte der Schimpfwörter", die dem Ursprung von Schimpfwörtern nachgeht.

Nicolas Cage führt durch Die Geschichte der Schimpfwörter
Nicolas Cage führt durch "Die Geschichte der Schimpfwörter" Foto: Netflix

Was wäre eine Sprache ohne ihre Schimpfwörter? Nicht selten sind sie das kreative Produkt einer Zeit und Gesellschaft, in der sie entstanden sind. Ein Spiegel ihrer Zeit und der Menschen, die sie nutzen.

Doch woher kommen die Wörter, welche kulturelle Bedeutung verbirgt sich hinter ihnen, welche Etymologie liegt ihnen zugrunde? Diesen Fragen geht Nicolas Cage in Netflix' Dokumentationsserie "Die Geschichte der Schimpfwörter" nach.

Nicolas Cage goes wild

Nicolas Cage ist ein (popkulturelles) Phänomen. Als Neffe des "Der Pate"-Regisseurs Francis Ford Coppola startet er eine vielversprechende Schauspielkarriere, gewinnt 1995 sogar einen Oscar als bester Hauptdarsteller in "Leaving Las Vegas".

Doch ab den 2000er-Jahren häufen sich fragwürdigen Karriereentscheidungen, die zwar immer wieder von einem Lichtblick aufgehellt werden, aber nicht davon ablenken können, dass Cage seine besten Jahre hinter sich hat. Immer mehr wird er zu einer Karikatur seiner selbst, ein Pendulum, das zwischen Genie und Wahnsinn wechselt.

Genau diese Unberechenbarkeit und Vielseitigkeit eignet sich der Schauspieler in den letzten Jahren immer wieder an, um sich selbst und die Erwartungen an ihn selbstironisch zu brechen und sich dabei neu zu erfinden. Vermeintlicher Höhepunkt von Cages Kult-Existenz ist der für 2021 geplante Film "The Unbearable Weight of Massive Talent", in dem Nicolas Cage sich selbst spielt.

"Die Geschichte der Schimpfwörter"

So unerwartet und mit einer unerklärlichen Faszination ummantelt wie fast alles, was Cage dieser Tage macht, ist auch sein Projekt für Netflix. In der sechsteiligen Doku-Serie "Die Geschichte der Schimpfwörter" ("History of Swear Words") erläutert der 56-Jährige den Ursprung und die Auswirkungen von (englischen) Schimpfwörtern.

Ein Trailer zur Doku verrät, dass die Produktion, mag sie noch so gehaltvoll sein, mit einem großen Augenzwinkern genossen werden sollte. Und das liegt nicht allein an Nicolas Cages Anwesenheit. Ein Must-see!

Ab dem 5. Januar 2021 geht's los.