Die Atomkrieg-Oma Diese Frau könnte der gefährlichste Mensch der Welt sein

Redaktion Männersache 23.04.2018
Ri Chun-hee: Ist da die gefährlichste Frau der Welt?
© Korean Central

Ist Ri Chun-hee die gefährlichste Frau unter dieser Sonne? Zumindest ihr Erscheinen beim nordkoreanischen Fernsehsender "Korean Central" könnte die nahende Apokalypse einläuten.

So tritt die 74-Jährige immer dann vor die TV-Kameras, wenn die asiatische Diktatur eine neue wichtigen Ankündigung im schwellenden Atomstreit mit den USA vom Stapel lässt.

In ihrem jüngsten Video erklärte Ri - stilecht in pink gekleidet - dass Nordkorea eine Wasserstoff-Bombe getestet habe, die fünfmal stärker ist als jene, die im zweiten Weltkrieg auf Nagasaki abgeworfen wurde.

Selbstverständlich trug die Nachrichtensprecherin die Warnung vor einer globalen Atom-Apokalypse fröhlich grinsend und mit enthusiastischem Tonfall vor.  

Denn was gibt es Geileres, als die Feinde der geliebten Heimatnation auf direktem Wege ins Nirvana zu bomben

Russland baut eine neue Atomrakete namens Sarmat RS-28. Ihr Spitzname lautet Satan 2

Russland testet höllische Super-Atomwaffe "Satan 2"

Chun-hee war eigentlich 2012 zurückgetreten, feierte vier Jahre später jedoch ihr umjubeltes Comeback, als sie die Abschuss eine Rakete ankündigte.

Seitdem erscheint die stets gut gelaunte Großmutter wieder regelmäßig auf "Korean Central".

Ihre größte Ankündigung könnte zeitnah folgen, wie "The Guardian" berichtet:

"Die Apokalypse wird im Fernsehen übertragen und von einer pink-gekleideten Nordkoreanerin angekündigt werden."

Skurriler könnte der Weltuntergang wohl nicht eingeläutet werden.

Im Video unten kannst du dir mit Cun-hees jüngstem Auftritt einen ersten Vorgeschmack abholen.

Mehr Apokalypse:
Atom-Apokalypse! Die 13 sichersten Orte im Dritten Weltkrieg
Baba Wanga: Blinde Hellseherin macht Dritte-Weltkriegs-Prophezeiung

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.