wird geladen...
Film-Update

Das sind die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

Die besten Weihnachtsfilme alle Zeiten zeichnen sich durch ein Gefühl von Liebe, Zugehörigkeit und familiärer Atmosphäre aus. Sie sind romantisch, verspielt, witzig und manchmal auch ein wenig albern.

Die besten Weihnachtsfilme
Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten. Foto: Warner Home Video, Universal Pictures, 20th Century Fox

Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

Ob in der Adventszeit oder an den Feiertagen, Weihnachtsfilme stellen eine tolle Möglichkeit dar, um sich auf das Fest einzustimmen und mit Freunden oder Familie die Weihnachtstage zu verbringen.

Da geht es um Zusammenhalt, den guten Willen, Mut, Freude und vor allem Liebe. Weihnachtsfilme haben alle Zutaten eines guten Familienstreifens, verbreiten gute Laune, bringen zum Lachen und manchmal auch zum Weinen.

Wir stellen hier die zehn besten Weihnachtsfilme vor, die man gesehen haben muss. Und eins noch, bevor es gleich zu großen Diskussionen kommt: "Stirb langsam" ist unserer Meinung nach auch ein Weihnachtsfilm und somit in der folgenden Aufzählung vertreten.

Kevin – Allein zu Haus

"Kevin – Allein zu Haus" ist seit einigen Jahren nicht mehr aus dem Weihnachts-TV-Programm wegzudenken. In der Komödie muss der titelgebende Junge (Macaulay Culkin), der versehentlich von seiner Familie zurückgelassen wurde, sein Haus und sich selbst vor zwei schleimigen Einbrechern schützen. Auch sehenswert ist die Fortsetzung "Kevin – Allein in New York".

Schöne Bescherung

Eigentlich will Familienvater Clark Griswold (Chevy Chase) mit seiner Frau und den Kindern ein traditionelles und ruhiges Weihnachtsfest feiern, doch dann geht alles schief, was nur schiefgehen kann. Eine derbe Komödie, die das Chaos der Feiertage bis ins Absurde überzeichnet und deswegen wohl auch nichts für Weihnachtspuristen ist.

Die Geister, die ich rief

"Die Geister, die ich rief" ist eine in die Moderne verfrachtete Version der klassischen Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens: Frank Cross (Bill Murray) ist ein eiskalter und karrierebesessener TV-Produzent, ohne Freunde und Mitgefühl. Doch dann erscheinen drei Geister, die ihm die Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft aufzeigen, um ihn so zu einem besseren Menschen zu machen.

Stirb langsam

Kaum eine andere Film-Frage wird im Netz so heiß diskutiert: Ist "Stirb langsam" ein Weihnachtsfilm oder nicht? Unsere Meinung: Es gibt nichts Festlicheres als einen barfüßigen Bruce Willis, der mit Wunden übersät über Glassplitter läuft und sich skrupellosen, deutschen Terroristen entgegenstellt. Ein Klassiker des Actionkinos – und des Weihnachtsfilms.

Das Wunder von Manhattan

Ein wunderschönes Weihnachtsmärchen, das der Frage nachgeht, ob es den Weihnachtsmann tatsächlich gibt. Kris Kringle behauptet, der echte Weihnachtsmann zu sein. Durch eine Verkettung von unglücklichen Zufällen wird er vor Gericht gestellt und muss seine Behauptung beweisen. Ohne was zu verraten, sagen wir nur: "In God We Trust".

Tatsächlich … Liebe

Ein Episodenfilm, der unterschiedlichen Aspekte des Weihnachtsfestes thematisiert: Freundschaft, (unerwiderte) Liebe, Familie, Vertrauen und die Suche nach Geborgenheit. Nicht jede Episode hat ein Happy End, aber letztlich ist es das, was das Leben ausmacht: Eine Mischung aus Lachen und Weinen. Das Staraufgebot umfasst unter anderem Hugh Grant, Keira Knightley, Liam Neeson, Colin Firth, Alan Rickman, Martin Freeman und Heike Makatsch.

Der Grinch

Er ist grün. Er ist komplett überdreht. Er hasst Weihnachten. Er ist der Grinch und versucht mit jedem Mittel, allen das Fest der Liebe zu versauen. Ob ihm das gelingt oder ob er doch noch einen Sinnenswandel erlebt, verrät der Film mit Jim Carrey in der Hauptrolle.

Ist das Leben nicht schön?

"Ist das Leben nicht schön" ist schon seit 1946 ein Weihnachtsfilm-Klassiker. George Bailey (James Stewart) ist des Lebens müde und spielt nach dem Verlust seines gesamten Vermögens mit der Idee, sich umzubringen – und das zu Weihnachten. Doch dann trifft der den Engel Clarence, der ihm wieder die Schönheit des Lebens vor Augen führt.

Santa Clause – Eine schöne Bescherung

Tim Allen spielt den Weihnachtsmann wider Willen. Der zynische Draufgänger Scott Calvin bekommt an Heiligabend Besuch von seinem jungen Sohn. Abends werden beide von Gepolter aufgeschreckt: Auf dem Dach hantiert ein Mann mit Weihnachtsmannkostüm herum.

Scott, der den Mann für einen Einbrecher hält, will ihn stellen, was den Mann zu Fall bringt. Als Vater und Sohn dem Gestürzten näher kommen, ist er verschwunden, nur das Kostüm und eine Visitenkarte, auf der steht, dass der neue Santa Claus einfach die rot-weiße Kluft anziehen soll, liegen noch da.

The Nightmare before Christmas

Ein Stop-Motion-Weihnachtsfilm vom König des Makabren, Tim Burton. Jack Skellington ist der Star von Halloweentown, einer Stadt, die von Geister und Monster bewohnt wird und sich das ganze Jahr über auf das nächste Halloween-Fest vorbereitet.

Doch Jack ist unglücklich und entdeckt bei einem Spaziergang die bunte und lebensfrohe Weihnachtsstadt. Daraufhin beschließt er, den Weihnachtsmann zu entführen und seinen Platz einzunehmen.