Männerhelden Unvergessen: Die besten Sprüche von Bud Spencer

Redaktion Männersache 14.03.2019

Bud Spencer stand in Dutzenden von Filmen vor der Kamera, oftmals zusammen mit seinem Freund und Kollegen Terence Hill. Neben seichter Story und viel Klopperei boten die Filme auch immer reichlich flotte Verbalklatschen. Die besten Sprüche von Bud Spencer haben wir hier gesammelt.

Seinen ersten Kinoauftritt hatte Bud Spencer  in "Torpedomänner greifen an" (1954), damals noch unter seinem bürgerlichen Namen Carlo Pedersoli. Erst 1967 legte er sich seinen Künstlernamen zu, als Anspielung auf den US-Amerikanischen Schauspieler Spencer Tracy und das amerikanische Bier Budweiser.

Sein Name ist Nobody
Was macht Terence Hill heute?

Dann ging es Schlag auf Schlag: Er war der Dicke, der nicht zu bremsen ist (1968), die rechte Hand des Teufels (1970), der Sizilianer (1972), als Plattfuß besuchte er Hong Kong (1975), Afrika (1978) und reiste den Nil entlang (1980).

Er war Cop in Miami (1985), trumpfte richtig auf (1981), haute den Lukas (1980), war nicht zu bremsen (1978) und außer Rand und Band (1977). Und wir könnten noch lange so weiter machen, denn Bud Spencer war in 77 Produktionen als Schauspieler tätig. Und in vielen seiner Rollen ließ er den ein oder anderen coolen Spruch von der Stange, den wir dir in der Sprüche-Galerie oben nicht vorenthalten wollen.

Fun Fact: Spencer alias Carlo Pedersoli war der erste Italiener, der die 100 Meter Freistil in unter einer Minuten schwamm. Zudem war er Teil des italienischen Schwimmteams bei den Olympischen Spielen 1952 und 1956.

Auch lesenswert:
Offizieller Trailer zum neuen Terence-Hill-Film veröffentlicht
Bud Spencer & Terence Hill werden zu Videospiel

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.