Stil-Update Die besten Anzüge für den Bräutigam: Styling-Tipps und Trends zur Hochzeit

07.05.2019

Nicht nur die Braut trifft vor der Hochzeit eine wichtige Styling-Entscheidung. Auch der Bräutigam muss den richtigen Anzug finden. Welcher am besten zu dir passt...

In diesen Anzügen siehst du als Bräutigam am besten aus
Der perfekte Bräutigamanzug berücksichtigt deinen persönlichen Style Foto:  Unsplash.com/Jason Briscoe
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze:
  2. Anzüge für den Bräutigam: Das sind die Trends 2019
  3. Die verschiedenen Hochzeitsanzug-Styles
  4. Die richtigen Accessoires für den Hochzeitsanzug
  5. Welcher Hochzeitsanzugstyp bist du?
  6. 10 Tipps für einen guten Hochzeitsanzug
 

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Anzug ist nicht gleich Anzug. Es gibt verschiedene Stile und Schnitte. Du solltest dir vorher genau Gedanken machen, welcher Hochzeitsanzug für dich der richtige ist.
  2. Ein Anzug wird erst dann zum Hochzeitsanzug, wenn du die richtigen Accessoires wählst.
  3. Dein Anzug sollte zum Kleid der Braut und zur Art der Hochzeitsfeier passen. Doch vor allem solltest du dich darin wohlfühlen. 
 

Anzüge für den Bräutigam: Das sind die Trends 2019

Es wird ja immer behauptet, die Braut sei der Mittelpunkt von jeder Hochzeit. Doch was ist mit dem Bräutigam? Wir zeigen dir die besten Bräutigam Anzüge, mit denen du der Braut locker die Show stiehlst. 

Elegant

Du willst der Braut in nichts nachstehen? Dann wähle einen eleganten Hochzeitsanzug. Dieser Anzug ist zwar schlicht aber trotzdem ein absoluter Hingucker. 

Ein Käufer berichtet auf Amazon aus seiner Erfahrung: "Der Anzug ist perfekt, die Qualität ist wirklich sehr gut, sehr bequem sehr guter Schnitt. Für knapp 70 Euro habe ich so etwas tolles nicht erwartet. Schöner schmaler Schnitt".

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Anzugjacke, Anzughose
  • Größe: XS - 3XL
  • Bewertung: 4 von 5 Sternen
  • Preis: etwa 75 Euro

Vintage

Etwas Romantik gefällig? Der Vintage-Look ist in diesem Jahr unser absolute Favorit. Perfekt für eine rustikale Landhochzeit ist dieser beige Anzug für knapp 185 Euro.  

Ein Kunde schwärmt bei Amazon von dem Anzug: "Ein wirklich toller Anzug, sehr edel und gut verarbeitet. Macht wirklich was her, sitzt so wie man es bei einen Anzug der 30er Jahre erwartet, leicht tailliert an Weste und dem Jacket die Hose etwas mehr und enger geschnitten an den Beinen und im Schritt".

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Anzugjacke, Anzughose, Anzugweste
  • Größe: XS-4XL
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
  • Preis: etwa 185 Euro

Klassisch

Warum das Rad neu erfinden? Mit einem klassischen Smoking kann Man(n) nichts falsch machen. Wichtig ist nur der richtige Schnitt und ein hochwertiger Stoff. 

Ein glücklicher Kunde bewertet den Anzug wie folgt: "Sehr dünner Stoff, aber gute Qualität, moderner Schnitt, hat auf Anhieb gepasst. Guter Tragekomfort".

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Anzugjacke, Anzughose (Slim Fit)
  • Größe: XS - 4XL
  • Bewertung: 4 von 5 Sternen
  • Preis: etwa 150 Euro Euro

Sommerlich

Eine Hochzeit bei knapp 30 Grad und ein dunkler, schwerer Anzug passen nicht so gut zusammen. Darum greifen wir lieber zu hellen Farben und leichten Stoffen. Dieser Anzug ist perfekt für eine Sommerhochzeit im Freien. 

 

Eine zufriedene Käuferin schreibt: "Mein Mann ist total begeistert! Das zarte Karo und die leichte Stoffqualität überzeugen!! Die Größe 50 ist genau richtig. Auch die Hosenlänge passt !! Sonst musste ich immer zum Schneider gehen!!! 5***** von mir. Daumen hoch".

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Anzugjacke, Anzughose (Slim Fit)
  • Größe: 52, 54
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
  • Preis: etwa 138 Euro

Kariert

Ein schlichter, einfarbiger Anzug ist nichts für dich? Mit einer aufregenden Farbe oder einem Muster fällst auch du neben der Braut auf. Wir lieben dieses Karomuster, das zwar klassisch aber dennoch besonders ist. 

Dieser Kunde hat den Anzug mit 5 von 5 Sternen auf Amazon bewertet: "Der gelieferte Anzug machte schon beim Auspacken einen guten Eindruck. Der Stoff war durch den Transport kaum geknittert und verströmte keinen chemischen Geruch. Das Material ist gut und fühlt sich durch die raue Oberfläche auch sehr angenehm an. Die Nähte sind gut gearbeitet und die Transportnähte ließen sich leicht trennen. Der Anzug passt gut und verleiht dem Träger einen britischen Touch".

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Anzugjacke, Anzughose, Anzugweste
  • Größe: XS - XL
  • Bewertung: 3,5 von 5 Sternen
  • Preis: etwa 105 Euro
 

Die verschiedenen Hochzeitsanzug-Styles

Jeder Anzug, egal welcher Stil es ist, besteht aus einem Jackett oder Sakko und einer dazu passenden Hose. Klingt erstmal ganz einfach. Doch dann wird es schon komplizierter: Was unterscheidet einen klassischen Anzug von einem Smoking? Und was macht eigentlich ein Frack aus? Damit du vor dem Kauf deines Hochzeitsanzuges perfekt informiert bist, zeigen wir dir hier die verschiedenen Styles für deinen Traumanzug. 

Der Smoking

Smoking
Smoking:  iStock

Der wohl angesagteste Anzugtrend für den Bräutigam - der Smoking. Er ist elegant und perfekt für besondere Anlässe. Klassischerweise ist ein Smoking schwarz. Inzwischen wird der Smoking aber auch in blau oder anderen Farben immer beliebter. Er besteht aus einem Sakko, einer Hose und einer Weste oder einem Kummerbund. Dabei ist das Revers des Jacketts meist aus glänzender Seide oder Satin. Die Smokinghose zeichnet sich durch den sogenannten Galon aus. Dieser ist ein zum Sakko passender Seidenstreifen entlang der Längsnähte der Hose. Am besten trägt man die Smokinghose mit Hosenträgern. Ein Gürtel wäre ein absolutes No-Go. Kombinieren tut man den Smoking mit einem weißen Hemd mit einer Umschlagmanschette und einem Stehkragen. Die schwarze Fliege und ein Einstecktuch machen abschließend einen perfekten Gentleman und Bräutigam aus dir. 

Der Frack

Frack
Frack:  iStock

Der festlichste unter allen Anzügen - der Frack. Dieser Stil kommt ursprünglich aus England und wurde von Reitern getragen. Heute ist er ein beliebter Trend unter Bräutigamen. Der klassische Frack ist schwarz und zeichnet sich durch einen besonderen Schnitt des Sakkos aus. Dieses ist vorne tailienkurz geschnitten und ist am Rücken länger. Zwei Schwalbenschwänze schließen den unteren Rand des Rückenteils ab. Meist trägt man den Frack offen und kombiniert ihn mit einem weißen Hemd, einer weißen Weste und einer schwarzen Fliege. Wie bei einem Smoking, trägt man auch zum Frack Hosenträger statt Gürtel. Wer ein absoluter Hingucker sein will, setzt dazu noch einen passenden Zylinder auf. 

Der Cut oder Stresemann

Cut
Cut:  Unsplash.com/Scott Webb

Der Frack für tagsüber - der Cut. Dieser Anzugstil ist ähnlich wie der Frack, nur ist er meist aus einem leichteren, oft dunkelgrauen Stoff genäht. Traditionell wird der Cut tagsüber getragen. Also perfekt für eine kirchliche oder standesamtliche Trauung am Vormittag. Nimmt man die englische Tradition ernst, würde der Bräutigam den Cut abends gegen ein Frack austauschen. Das ist aber natürlich kein Muss.

Der klassische Anzug für den Bräutigam

Klassischer Anzug
Klassischer Anzug:  iStock

Der Anzugtrend, der jedem Bräutigam steht - der klassische Hochzeitsanzug. Er ist ein eleganter, schlichter Anzug aus einem hochwertigen Stoff, der zu allen Anlässen getragen werden kann. Ob schwarz, blau, grau oder braun. Der klassische Anzug ist vielseitig und wird mit ein paar Handgriffen zum stilvollen Hochzeitsanzug. Ein weißes Hemd und eine glänzende Krawatte machen den Bräutigam perfekt. 

Der Sommeranzug

Sommeranzug
Sommeranzug:  iStock

Der leichteste Anzug für besonders warme Hochzeitstage - der Sommeranzug. Aus einem feinen Stoff gewebt und in einer hellen Farbe ist dieser Anzugstil perfekt für eine Strandhochzeit. Durch den leichten Woll-Stoff kommst du garantiert nicht ins Schwitzen. Der Sommeranzug überzeugt vor allem mit einem Merkmal: Gemütlichkeit. Wenn du keine Lust auf ein steifes Jackett und einen engen Kragen hast, dann ist dieser Stil perfekt für dich. 

Der Nadelstreifenanzug

Nadelstreifenanzug
Nadelstreifenanzug:  Unsplash.com/Matteo Minoglio

Der modische Anzug, den du nicht nur zur eigenen Hochzeit tragen kannst - der Nadelstreifenanzug. Er wirkt klassisch und modern. Nadelstreifen längs des Sakkos und der Anzughose machen den Wiedererkennungswert dieses Anzuges aus. Kombinierst du ihn mit einer silbernen Krawatte und einem schönen Einstecktuch, wird daraus im Nu ein festlicher Anzug für den Bräutigam. Willst du ihn nach der Hochzeit noch einmal zu einem Geschäftsmeeting tragen, ist das auch kein Problem. 

 

Die richtigen Accessoires für den Hochzeitsanzug

Mit den richtigen Accessoires machst du einen schlichten Anzug zu einem Bräutigamsanzug. Dies sind unsere Lieblinge:

Krawatte

Eine Krawatte trägt man am besten zu einem klassischen Hochzeitsanzug. Entweder wählt man eine schmale Krawatte oder einen Plastron, eine breite Form der Krawatte, ganz nach Geschmack. Unser Tipp: Stimme das Muster der Krawatte auf die Weste uns das Einstecktuch ab. Dann sieht alles noch stimmiger aus. Diese Krawatte inklusive Manschettenknöpfe, Einstecktuch und Einstecknadel für knapp 18 Euro gefällt uns besonders gut. 

Fliege

Perfekt für das festliche Hochzeitsoutfit ist eine Fliege. Besonders elegant ist die handgebundene Variante in schwarz. Wer aber ein Highlight setzen will, kann dies mit einer bunten oder gemusterten Fliege am besten machen. Wie wäre es mit dieser hier für circa xx Euro?

Einstecktuch

Meist passend zur Weste, Krawatte, Fliege oder Kummerbund sorgt das Einstecktuch für einen Akzent am Sakko des Bräutigams. Dieses feine Seidentuch finden wir besonders schön.

Hemd

Mit einem schlichten weißen Hemd kann Mann zu seiner Hochzeit nichts falsch machen. Wichtig dabei ist, dass das Hemd nicht zu kurz ist. Es sollte circa 20 bis 25 cm unter den Gürtel reichen. Die richtige Kragenweite hat man, wen man zwischen Hals und Hemdkragen ungefähr einen Finger breit Platz lässt. 

Weste

Die Anzugweste sorgt für einen kompletten Hochzeits-Look. Sie macht den Anzug zu etwas besonderem und kann farbliche Akzente setzen. Sie kann aber auch klassisch Ton-in-Ton getragen werden. 

Kummerbund

Besonders die Smoking-Träger dürfen dieses Accessoire nicht vergessen. Der Kummerbund ist ein Ersatz für eine Weste und sieht mindestens genauso elegant aus. Auch hier kann eine besondere Farbe oder Muster gewählt werden. 

Hosenträger

Hosenträger sind heute wieder total im Trend. Viele Schneider behaupten sogar, dass nur mit ihnen ein perfekter Sitz der Hose erreicht wird. Gerade für den beliebten Vintage-Look ist dieses Accessoire perfekt.

Socken

Nein, bitte nicht die löchrigen Alten Socken zur Hochzeit anziehen. Hier kann man sich mal etwas gönnen. Feine Seidenstrümpfe wie diese hier für 12 Euro runden das perfekte Bräutigam Outfit ab. 

Schuhe

Mit dem richtigen Schuh steht und fällt das perfekte Hochzeits-Outfit des Mannes. Er sollte edel sein und den festlichen Anlass betonen. Außerdem sollte der Schuh zum restlichen Look passen. 

 

Welcher Hochzeitsanzugstyp bist du?

Anzug ist nicht gleich Anzug. Das solltest du mittlerweile gemerkt haben. Nun steht noch die Frage offen, welcher Hochzeitsanzug am besten zu dir passt. Die Wahl des passenden Stils ist nicht sehr einfach. Immerhin musst du Wetter, Location, Motto der Hochzeit und natürlich das Kleid der Braut berücksichtigen. Doch in erster Linie musst du dich selber wohlfühlen. Um also herauszufinden, welcher Anzugstyp du bist, stelle dir zunächst folgende Fragen:

  • Bin ich eher sportlich oder elegant?
  • Falle ich lieber auf oder bleibe ich lieber zurückhaltend?
  • Wähle ich lieber einen klassischen oder einen modernen Stil?

Der sportliche Typ

Deine Devise ist Gemütlichkeit? Du trägst am liebsten deine Sportkleidung rund um die Uhr und fühlst dich in festlicher Kleidung eher kostümiert? Dann mach dich nicht verrückt und wähle ein Hochzeitsoutfit, in dem du dich wohlfühlst. Ein leichtes Jackett, ein weißes Hemd, Jeans, Hosenträger und eine bunte Krawatte oder Fliege. Du musst nicht auf traditionelle Looks zurückgreifen, um ein richtiger Bräutigam zu sein. 

Der hippe Typ

Schrill, schräg und immer mit den neusten Trends gehen. Wenn du deinen eigenen authentischen Stil hast, dann lass dich auch bei deiner Hochzeit nicht verbiegen und bleib dir treu. Willst du es knallig, dann wähle eben eine bunte Farbe für deinen Anzug. Und du brauchst auch keine eng geschnürten Anzugschuhe, lässige Slipper gehen ebenso gut. Vielleicht wählst du ja den angesagten Vintage-Stil und verpasst ihm deinen eigenen Anstrich. Pass nur auf, dass du der Braut ja nicht die Show stiehlst. 

Der elegante Typ

Ihr feiert eine romantische, klassische Hochzeit? Dann wähle am besten einen eleganten Anzug aus hochwertigen Materialien. Vielleicht ein Frack oder Smoking. Die feinen Details an Revers und Taschen sind das Highlight deines Hochzeitsanzuges. Wenn du jetzt noch ein Seiden-Einstecktuch oder eine zarte Blume in deine Brusttasche steckst, kannst du nichts falsch machen. 

Der coole Typ

Du würdest gerne Bond heißen? James Bond? Dann wähle für deinen Hochzeitsanzug schimmernde Stoffe und glänzende Manschettenknöpfe. Dieser Business-Look ist zwar etwas unkonventionell, doch du wirst garantiert der Hingucker am Altar sein und dein Bond Girl locker in den Schatten stellen. 

 

10 Tipps für einen guten Hochzeitsanzug

Wir haben es für dich noch einmal zusammengefasst: Wenn du bei deiner Hochzeit nicht in ein Fettnäpfchen treten willst, dann solltest du diese 10 Dos und Don'ts für das richtige Bräutigam-Styling unbedingt beachten.

Dos

  1. Die Absprache mit der Braut ist das A und O. Der Stil eurer Outfits sollte unbedingt zusammen passen.
  2. Beachte das Motto. Wenn ihr eine lockere Gartenparty habt, macht ein strenger Frack inklusive Zylinder eher weniger Sinn.
  3. Recherchiere vor deinem Anzugkauf genau und lege fest, wonach du suchst. 
  4. Lass dich beraten. Welcher Schnitt steht deiner Figur am besten? Welche Größe brauchst du?
  5. Wähle einen Anzug, in dem du dich wohl fühlst. Es bringt nichts, den schönsten Tag deines Lebens in einem engen, zwickenden Kleidungsstück zu verbringen. 

Don'ts

  1. Verkleide dich nicht zu deiner Hochzeit wie zu einer Kostümfeier. Kein Gast soll sich fragen, ob er gerade auf einer Hochzeit oder einem Theaterstück von Shakespeare ist. 
  2. Ziehe dich nicht wie jeder andere Mann auf der Hochzeit an. Jeder soll sehen, dass DU der Bräutigam bist.
  3. Du solltest deinen Hochzeitsanzug nicht erst einen Tag vor der Feier kaufen, falls ein Schneider noch Änderungen vornehmen muss.
  4. Vermische keine Stile. Bleibe deinem Anzugsstil treu und versuche, das Outfit einheitlich zu halten. 
  5. Kauf deinen Anzug nicht zu klein oder zu groß. Der Schnitt und Sitz deines Hochzeitsanzuges ist unglaublich wichtig. 

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.