Makabere Clips Die 7 Angst einflößendsten Viral-Videos auf YouTube

31.10.2016

Das Internet ist voll von gruseligen Self-Made-Videoclips - die meisten davon schwanken auf dem Angstbarometer irgendwo zwischen "müdes Augenrollen" und "desintressiertes Kopfkratzen".

Totenschädel, Videokassetten, Filmrollen: Das Horror-Genre lebt
© istock / junce

Die nachfolgenden 7 Videos allerdings sind wirklich nichts für schwache Nerven. 

Der kroatische Stalker

Der als "gefundenes Footage" deklarierte Film soll von den kroatischen Behörden veröffentlicht worden sein, nachdem die zwei im Video gezeigten Kinder als vermisst gemeldet wurden.

Es gibt allerdings auch Stimmen, die behaupten, dass es sich bei dem Material um einen Kurzfilm für ein osteuröpäisches Horrorfilmfestival für Amateur-Cinematografen handelt. 

Der stumme Leichensammler

Dieses Video zeigt einen Mann, der in Zeichensprache erklärt, seine eigene Großmutter in einem Sarg im Hinterhof "zu lagern". Den Grund dafür liefert er gleich mit: Der örtliche Friedhof würde wegen Korruption nicht korrekt Intanbd gehalten werden. 

Als wäre das nicht schon merkwürdig und illegal genug, öffnet der Mann zu guter Letzt den Sarg und gibt "Grandma" einen Kuss. AUF. DEN. MUND.

Psycho: the15experience

YouTuber "the15experience" stellte das Video 2014 mit folgender kurzen Beschreibung ein: "Dieses Video wurde mir anonym zugesendet. Ich habe keinerlei weiteren Informationen darüber. Es ist an euch, zu entscheiden, ob es echt oder ein Fake ist."

Das schockierende Material erreichte Millionen Zuschauer weltweit und natürlich konnte das Rätsel um die Echtheit des Clips am Ende gelöst werden. Nur soviel: "Nikki" ist wohlauf.

Elisa Lam: Das Fahrstuhl-Video

Im Januar 2013 wurde eine kanadische Studentin der British Columbia Universität in Vancouver bei der Polizei als vermisst gemeldet.  Zuletzt gesehen wurde sie Berichten zufolge am Cecil Hotel in Los Angeles.

Nachdem Elisa Lam bereits 10 Tage als verschwunden gemeldet war, veröffentlichte das LA Police Departement dieses unheimliche Video einer Überwachungskamera aus dem Cecil Hotel. Es zeigt Elisa, die sich offenbar in Panik vor etwas oder jemandem versteckt.

Weitere drei Wochen später wurde die Leiche der Studentin gefunden - im Wasserspeicher auf dem Dach des Hotels - und als Unfall zu den Akten gelegt.

La Morsa oder The Goodess Bunny

Als dieser Clip auftauchte wurde er dem lateinamerikanischen Ritus La Morsa (zu deutsch: das Walross) zugeschrieben. Ein Fehler, wie sich schnell herausstellte.

Bei dem Clip handelt es sich vielmehr um eine Szene aus der Dokumentation "The Goodess Bunny" und zeigt einen intersexuellen Stepptänzer mit Kinderlähmung. 

Little Baby's Ice Cream

"Little Baby's Ice Cream", so heißt der amerikanische Hersteller eines Premiumeis. Der Werbeclip sorgte in den USA allerdings mutmaßlich für einen drastischen Umsatzeinbruch.

Darin zu sehen: Ein androgynes Eiscreme-Wesen, dass dich selbst isst und dabei ständig Augenkontakt zum Zuschauer hält. Bäh!

Die unbekannte Mitbewohnerin

Der New Yorker Schauspieler Joe Cummings filmte diesen Clip, von dem er bis heute steif und fest behauptet, er sei echt.

Darin zu sehen: Eine vermutlich obdachlose Frau, die sich monatelang in Joes Wohung versteckt haben soll und in dieser Zeit unbemerkt ebenfalls dort lebte. 

Mehr zum Thema:
Nachts: Auto überfährt Geist von jungem Mädchen
Bizarr! Mann findet Drachen auf einsamer Insel

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.