Corona-Update

Desinfektionsmittel von Dior & Co.: Luxusparfüm-Konzerne stellen Produktion um

Der Luxuskonzern LVMH, zu dem u. a. Dior und Givenchy gehören, produziert ab sofort Desinfektionsmittel statt Parfüm in seinen Kosmetikfabriken.

Außenansicht eines Geschäftes von Dior
Dior gehört zum Luxuskonzern LVMH, der ab sofort Desinfektionsmittel statt Parfüm produziert. iStock / zodebala

Kostenlose Lieferung

LVMH ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Frankreich und mit Rechten an 70 verschiedenen Marken weltweit führend im Bereich der Luxusgüter. Entstanden ist LVMH durch eine Fusion von Louis Vuitton und Moët Hennessy.

Seit dem 17. März 2020 nutzt der Konzern seine Fabriken, um große Mengen an Desinfektionsmittel herzustellen. Dieses soll dann kostenlos an Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen in Frankreich ausgeliefert werden.

Produktmangel verhindern

"Mit dieser Initiative will LVMH dazu beitragen, das Risiko eines Produktmangels in Frankreich zu verringern", heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Das Land rüstet sich im Kampf gegen das Coronavirus, gerade erst eine Ausgangssperre von mindestens 14 Tagen durch Präsident Macron verhängt.

Sinnvolle Maßnahme

Desinfektionsmittel waren in Frankreich zuletzt häufig ausverkauft, weshalb die Maßnahme von LVMH sehr sinnvoll ist. Aktuell liegt die Zahl der Infizierten in unserem Nachbarland einem Bericht des Stern zufolge bei mehr als 5.400. Gestorben sind 127 Personen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';