Nachhilfeunterricht der besonderen Art "Der Traum eines jeden Typen" - Schüler sagt vor Gericht über Sex-Lehrerin aus

Redaktion Männersache 15.04.2018
Sie wollte beim Sex "Schlampe" genannt werden.
© iStock / 123ducu

Als sie das erste Mal Sex hatten, soll er gerade einmal 15 Jahre alt gewesen sein. Nun sagt der Schüler vor Gericht über die Affäre mit seiner ehemaligen Lehrerin aus.

Alles begann mit einem Telefonanruf. Weil sie ihn so sympatisch findet, fragt Deborah Lowe einen ihrer Schüler nach seiner Handynummer. Wenig später schickt sie ihm Nacktfotos und ruft ihn für Telefonsex an, so jedenfalls schildert es der Schüler später vor Gericht. 

Warum wird im Flugzeug bei Start und Landung das Licht gedimmt?

Auf Klassenfahrt: Lehrerin hat Sex mit Schüler im Flugzeug - wird gekündigt!

Aus den erotischen Telefonanten wird schnell mehr. Miss L. lädt den Jungen zu sich nach Hause ein und beginnt eine Affäre mit dem Minderjährigen, die mehr als zwei Jahre gedauert haben soll. Bei seiner Vernehmung vor Gericht verrät der Junge pikante Details der verbotenen Schäferstündchen. 

So soll seine Lehrerin wohl besonders auf Dirty Talk stehen: "Das war der Traum eines jeden Typen", gibt er zu Protokoll. Auf Nachfrage bestätigt Deborah L. die Schilderungen, in einem Punkt habe der Junge allerdings übertrieben: angeblich sei er schon 17 Jahre alt und nicht mehr an der Schule gewesen sein, als es zu dem Techtelmechtel kam.

Welche Version am Ende nun stimmt, wird das Gericht entscheiden müssen. Eines steht jedoch fest: Die "Nachhilfestunden" scheint der Junge durchaus genossen zu haben.

Mehr zum Thema Sex-Lehrerinnen:
Lehrerin entjungfert Achtklässler – schickt Nacktbilder und gibt ihm Gras
Nach Sex mit drei Schülern. Lehrerin (25) verhaftet

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.