Ranking Der schnellste Vogel der Welt

Michael | Männersache 14.05.2018
Wanderfalke
© iStock/Jrleyland

Es gibt Vögel, die beeindrucken uns nicht gerade durch ihre Geschwindigkeit. Wenn man Schwäne gemächlich über den See schwimmen sieht oder Entenmütter, die auf ihre zig kleinen Küken warten müssen und gemächlich von A nach B watscheln, dann muss das ja auch gar nicht sein.

Andere Vögel, andere Geschwindigkeiten: Die schnellsten ihrer Art sind so fix unterwegs, dass das menschliche Auge kaum noch hinterherkommt. Da muss sich Seb Vettel tatsächlich schon sehr anstrengen, um mit seinem Ferrari hinterherzukommen, Glaubt ihr nicht? Hier sind die schnellsten Vögel der Welt.

Natürlich muss man differenzieren. Die Rekorde sind untereinander nicht vergleichbar. Beginnen wir mit dem schnellsten Vogel unter oder im Wasser. Das Medium lädt schon mal gar nicht zu Hochgeschwindigkeit ein.

Segel- oder Fächerfisch

Der schnellste Fisch der Welt

Dennoch werden vom Eselspinguin erstaunliche 36 km/h erreicht. Zum Vergleich: Der Mega-Olympionike Michael Phelps kommt gerade einmal auf schlappe 9,6 km/h. Weltrekord beim Menschen! Der untrainierte menschliche Durchschnittsschwimmer kommt in etwa auf 3-4 km/h. Na Bravo, denkt sich da der Eselspinguin-Torpedo und zieht sprichwörtlich Kreise um uns.

An Land ist für alle mehr drin. Aber auch da hängen uns die schnellsten Vögel locker ab. Usain Bolt, zweifellos der (bis jetzt) schnellste Mensch aller Zeiten, brachte es bei seinem Weltrekordlauf über 100 Meter in 9,58 Sekunden auf eine Geschwindigkeit von irren 45 km/h. Das ist aber nicht irre genug für den Vogel Strauß. Der sprintet dem Jamaikaner spielend mit 70 km/h davon.

Aber Vögel sind zum Fliegen da. Kommen wir also endlich zu den Höchstgeschwindigkeiten, die über unseren Köpfen erreicht wird. Auf der Kurzstrecke ist es tatsächlich die Taube, die den Pokal einfährt. Zwischen 100 und 120 km/h kann sie erreichen. Das schafft in diesem Rahmen kein anderer Vogel.

Blauwal

Das größte Tier aller Zeiten

Auf der Langstrecke werden sogar noch höhere Geschwindigkeiten erzielt. Zumindest vom Graukopfalbatros. Für diesen großen Segler sind 127 km/h verbürgt. Mit bis zu 2,15 Meter ist er sogar noch einer der kleineren seiner Zunft, an Geschwindigkeit können es seine großen Verwandten wie zum Beispiel der Wanderalbatros (3,6 Meter Spannweite!) nicht aufnehmen.

Jetzt aber zum absoluten Weltrekord. Den hält der Wanderfalke. Und es geht sage und schreibe um bis zu 322 km/h! Dieser Wert  hat natürlich nichts mit der durchschnittlichen Fluggeschwindigkeit des Vogels zu tun. Der Wanderfalke erreicht diesen Traumwert, den bereits angesprochener Seb Vettel wohl auch nur auf der langen Start-Ziel-Geraden in Monza schafft, im Sturzflug, wenn er also auf Beute geht.

Das durchschnittliche Flugtempo variiert dagegen zwischen 50 und 160 km/h. Immer noch ganz schön fix. Hier nochmal alle aufgeführten Rekorde in der Übersicht.

Die schnellsten Vögel der Welt
Medium/DisziplinNamekm/hkm/h/Mensch
SturzflugWanderfalke322
LangstreckeGraukopfalbatros127
KurzstreckeTaube120
an LandStrauß7044,72 (Bolt)
im WasserEselspinguin369,6 (Phelps)

Noch mehr Weltrekorde:
Kasuare: Die tödlichsten Vögel der Welt
Der Walhai: Der größte Fisch der Welt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.