Er wurde 56 Jahre alt Der älteste Silberrücken der Welt gestorben

Redaktion Männersache 09.01.2018
Silberrücken Gorilla Nico
© Longleat/Twitter

Nico, der älteste Silberrücken-Gorilla der Welt, ist im Alter von 56 Jahren verstorben.

Nico war seit den 1980er Jahren im Longleat Safari Park in Wiltshire (UK) in Gefangenschaft. Er starb in der Nacht auf Sonntag im Schlaf.

Besucher des Henry Dorley Zoo in Nebraska wurden Zeuge einer handfesten Auseinandersetzung zweier Gorillas

Härteste Punches: Gorillas versetzen Zoo-Besucher in Angst

Der Silberrücken – so werden männliche Gorillas ab dem 12. Lebensjahr aufgrund ihres silber-grauen Rückenfells bezeichnet – bewohnte eine eigene Insel mitten auf einem See. Inklusive Zentralheizung und sogar einem TV-Gerät.

Im Sommer 2017 feierte der Gorilla seinen 56. Geburtstag. Seine Wärter überraschten das Geburtstagskind  mit einem Bananenkuchen samt Möhren-Kerzen. Tatsächlich aber war das Alter des Silberrückens unklar, denn Nico wurde nicht in Gefangenschaft geboren.

Der Sprecher des Safari Parks zeigt sich berührt: "Mit tiefem Bedauern und großer Trauer müssen wir den Tod von Nico, unserem beliebten westlichen Tieflandgorilla, verkünden."

Über Facebook bittet der Park, "das Leben einer so großartigen Kreatur zu feiern", indem Besucher Erinnerungen und Fotos mit dem Gorilla teilen. Seitdem wird die Facebook-Seite des Parks mit Posts von Leuten überschwemmt, die ihr Beileid aussprechen.

In der Wildnis liegt die Lebenserwartung von Gorillas zwischen 35 und 40 Jahren.

Das nun älteste Tier in menschlicher Obhut – Ozoum – lebt im Zoo von Atlanta und ist 55 Jahre alt. Der erste in Gefangenschaft geborene Gorilla – Colo – lebte ebenfalls in den USA und starb 2017 im Alter von 60 Jahren.

Auch interessant:
Dieser Breakdance-Gorilla versetzt das Internet in Ekstase
Wenn dir ein Gorilla beim Tindern hilft

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.