Tragisches Unglück "Deadpool 2": Stuntfrau stirbt nach Motorradunfall am Set

15.08.2017
Bei den Dreharbeiten zu "Deadpool 2" ist am Montag Stuntfrau Joi Harris tödlich verunglückt
© 20th Century Fox

Bei den Dreharbeiten zu "Deadpool 2" ist am Montag Stuntfrau Joi Harris tödlich verunglückt. Wie das Vancouver Police Department berichtete, soll sie die Kontrolle über ihr Motorrad verloren haben.

Joi Harris, die als "erste afroamerikanische Straßenrennfahrerin" bezeichnet wird, saß laut dem US-Unterhaltungsportal Variety am Morgen des 14. August 2017 für die Fortsetzung des Marvel-Blockbusters "Deadpool" auf dem Motorrad.

Wie Global News berichtete, absolvierte Harris den Stunt viermal erfolgreich, verlor beim fünften Mal aber die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte durch eine Glasscheibe. Einen Helm habe die Stuntfrau, laut Augenzeugenberichten, nicht getragen.

"Wir sind untröstlich, schockiert und tief bestürzt", schrieb Hauptdarsteller Ryan Reynolds kurz nach dem Unglück auf Twitter und sprach den Hinterbliebenen von Harris sein Beileid aus.

Der US-Kinostart von "Deadpool 2" mit Ryan Reynolds, T.J. Miller, Josh Brolin, Zazie Beetz und Morena Baccarin ist für Juni 2018 angesetzt. Der deutsche Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

Mehr Motorrad:
Darum "drängeln" sich Motorradfahrer durch den Stau
Russlands schönste Bikerin stirbt bei Horror-Crash

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.