Superlative "Salvator Mundi" ist nun das teuerste Gemälde der Welt

Tomasz | Männersache 16.11.2017

"Salvator Mundi": So heißt das nun wertvollste Gemälde aller Zeiten. Bei einer Auktion brachte das Meisterwerk von Leonardo Da Vinci eine noch nie dagewesene Summe ein.

Salvator Mundi von Da Vinci
© Carl Court/getty images

Auf dem  67,6 x 45,4 cm großen Gemälde, das mit  Ölfarben auf Walnussholztafel gemalt wurde, ist ein Jesus mit ausdrucksloser Mimik zu sehen, der die Finger seiner rechten Hand zu einer segnenden Geste hebt und in der linken Hand den Erdball hält. Es entstand um 1500.

Lamborghini Docking Station Esavox: Die teuersten Smartphone-Boxen der Welt

Lamborghini-Luxus fürs Handy

Bei einer Auktion im Christie’s in New York am Rockefeller Plaza wurde das Gemälde für 450.312.500 US-Dollar versteigert. Über 450 Millionen! Damit ist es das teuerste Gemälde, das jeweils bei einer Auktion unter den Hammer fiel.

Dabei war "Salvator Mundi"  - deutsch "Heiland der Erde" – nicht immer so viel wert. 1958 wurde es in London für schlappe 45 Pfund versteigert. 2013 ging es für 80 Millionen US-Dollar an einen Sammler, der es noch im selben Jahr an den Russen Dmitri Jewgenjewitsch Rybowlew verkaufte – für 127,5 Millionen.

Salvator MundiSalvator MundiWiki Commons

Es ist umstritten, ob das Gemälde überhaupt von Leonardo Da Vinci stammt. Der Kunsthistoriker und Leonardo-Spezialist Jacques Franck ist skeptisch, wie die Welt zitiert:

"Die Komposition stammt nicht von Leonardo. Er hat verdrehte Bewegungen vorgezogen. Bestenfalls stammt es aus einem Studio und hat ein bisschen Leonardo dabei."

Wir stehen auf Rekorde und suchen ständig nach den Größten und Längsten, aber auch Kleinsten und Kürzesten. Alle unsere Funde gibt es auf unserer Superlativ-Übersichtsseite.

Auch teuer:
Glamburger: Das ist der teuerste Burger der Welt
Das teuerste Steak der Welt: Kobe-Wagyu-Beef aus Japan

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.