Kein Kevin Das waren die beliebtesten Vornamen 2017

Redaktion Männersache 26.01.2018
Die beliebtesten Namen 2017
© MachineHeadz/iStock

Die Gesellschaft für deutsche Sprache stellt jedes Jahr die beliebtesten Vornamen vor. Die endgültige Liste erscheint zwar erst im Frühjahr 2018, aber bereits jetzt gibt es Favoriten.

Ganz oben auf der Liste der beliebtesten Vornamen 2017 stehen wohl Marie und Paul, so die Prognose der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden.

Auf diese mänlichen Vornamen stehen die Ladies

Diese Männer-Vornamen finden Frauen sexy

Dabei sind Namen mit einem "E" im Auslaut im Kommen: Emilia, Emma, Ella, Elisabeth.

Bei den Jungen finden sich viele "Klassiker", so etwa Emil, Jakob, Karl, Anton, Oskar und Max.

Die Sprachforscher werteten Daten aus zehn Standesämtern in ganz Deutschland aus. Bei ihren Recherchen erfassten sie sowohl Erst- als auch Folgenamen.

Etwas bunter sieht es da bei den neuen Namen aus, die die GfdS bestätigt hat. 500 ungewöhnliche Namen wurden von der Gesellschaft bestätigt, die in die finale Auswertung mit einfließen.

Darunter: Mecky, Lovely, Eleyson, Fade, Libelle, Caridad, Kalash, Theben, Justitia und Zabel.

Mit diesen Expert-Tipps bekommst du bei Tinder mehr Nachrichten von deinen Matches

Das sind die beliebtesten Männer-Namen auf Tinder

Folgende Namen konnten von der GfdS nicht bestätigt werden – oft weil die Eltern ihre Meinung änderten und sich für einen anderen Namen entschieden:

Lucifer, Ohlove, vom Meer, Batman, Breezy, Motte, Teviotdale oder Rabowski.

Die finale Liste der Gesellschaft für deutsche Sprache erscheint im Frühjahr 2018.

Auch interessant:
Darum solltest du Weihnachten nackt verbringen
China verweigert Deutschen mit türkischen Namen die Einreise

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.