Ranking Das sind die 10 längsten Flüsse der Welt

Redaktion Männersache 15.05.2019

Die längsten Flüsse der Welt zu bestimmen, ist schwierig – weil sich die Angaben in verschiedenen Informationsquellen unterscheiden. Hier unser Ranking.

Der Amazonas in Brasilien
Der Amazonas in Brasilien Foto:  iStock / mantaphoto
 

Die längsten Flüsse der Welt: Problemstellung

Warum es nicht so einfach ist, verlässliche Aussagen über die Länge eines Flusses zu erhalten? Weil häufig nicht klar definiert ist, von wo aus die Messung eigentlich startet – und ob etwaige Zuflüsse miteinbezogen werden oder nicht. Wir haben uns für das folgende Ranking entschieden.

 

Die längsten Flüsse der Welt: Ranking

Platz 10: Amur/Heilong Jiang

Der Amur fließt durch China und Russland, bevor er in den nördlichen Pazifik mündet. Seine Gesamtlänge beläuft sich auf 2.824 Kilometer, womit er den zehnten Platz unseres Rankings der längsten Flüsse der Welt einnimmt. Sein Name bedeutet übersetzt übrigens so viel wie "Großer Fluss".

Platz 9: Jenissei

Der Jenissei ist ein 3.487 Kilometer langer Strom, der durch Sibirien – dem asiatischen Teil Russlands – fließt. Gemeinsam mit seinem rechten Quellfluss Großer Jenissei kommt er sogar auf eine Länge von 4.092 Kilometer. Bei uns belegt der Jenissei den neunten Platz.

Platz 8: Ob

Auch der Ob fließt durch Sibirien, genauer gesagt Westsibirien. Mit einer Gesamtlänge von 3.650 Kilometern landet er in unserem Ranking der längsten Flüsse der Weltauf dem achten Platz. Sein Name stammt aus dem Mansischen sowie Chantischen und bedeutet so viel wie "Großes Wasser".

Platz 7: Mississippi

Der Mississippi zählt sicher zu den bekannteren Flüssen der Welt – und mit seinen 3.778 Kilometern nimmt er den siebten Platz in unserem Ranking ein. Fließen tut er durch insgesamt acht US-Bundesstaaten und fast das gesamte Staatsgebiet der Vereinigten Staaten.

Platz 6: Kongo

Der Kongo ist mit einer Gesamtlänge von 4.347 Kilometern nicht nur auf dem sechsten Platz unseres Rankings der längsten Flüsse der Welt zu finden, sondern darüber hinaus der zweitgrößte sowie wasserreichste Strom Afrikas. Im Wesentlichen fließt er durch den gleichnamigen Stadtstaat.

Strand in Sri Lanka
Lonely Planet Ranking: Das werden die beliebtesten Reiseziele 2019

Platz 5: Mekong

Der Mekong fließt durch insgesamt sechs Länder Südostasiens und kommt auf eine Gesamtlänge von 4.350 Kilometer, womit er den fünften Platz in unserem Ranking einnimmt. Sein Name bedeutet übersetzt so viel wie "Turbulenter Fluss", während sein genauer Ursprung unklar ist.

Platz 4: Gelber Fluss/Huang He

Der gelbe Fluss fließt durch den Norden der Volksrepublik China und landet mit seinen 4.845 Kilometern in unserem Ranking der längsten Flüsse der Welt auf dem vierten Platz. Seinen Namen hat er wegen seiner gelblichen Färbung erhalten, die durch abgetragenen Löss aus Nebenarmen entsteht.

Platz 3: Jangtsekiang

Sagenhafte 6.380 Kilometer ist der Jangtsekiang lang, was ihn auf den dritten Platz unseres Rankings hievt. Der Jangtse ist nicht nur der längste Fluss Chinas, sondern sogar der längste Fluss Asiens. Seinen Ursprung hat er im Hochland von Tibet, münden tut er ins Ostchinesische Meer.

Platz 2: Amazonas

Auf dem zweiten Platz unseres Rankings der längsten Flüsse der Welt landet der Amazonas mit einer Gesamtlänge von 6.448 Kilometern. Er fließt durch das nördliche Südamerika und gilt als der wasserreichste Fluss der Welt mit sieben kleineren Nebenflüssen.

Rhein, der längste Fluss Deutschlands
Die sind die längsten Flüsse Deutschlands

Platz 1: Nil

Und der Gewinner ist: der Nil. 6.852 Kilometer lang ist der längste Fluss der Welt, der in den Bergen von Ruanda sowie Burundi entspringt und sich seinen Weg über Tansania, Uganda und den Sudan bis nach Ägypten und das Mittelmeer bahnt. Mehr geht nicht.

Weitere spannende Rankings:
Penis-Ranking: In diesen Ländern haben Männer den Größten
Ranking: In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.