Apokalypse Darum verkauft Tesla-Chef Elon Musk Zombie-Flammenwerfer

Redaktion Männersache 30.01.2018
Elon Musk und sein Flammenwerfer
© Gettyimages / Justin Sullivan _ The Boring Company

Elon Musk, der Chef bei Tesla, hat reichlich gute Ideen, die ihm reichlich gutes Geld einbringen. Sein aktueller Genie-Streich: Er verkauft Flammenwerfer gegen die bevorstehende Zombie-Apokalypse.

In einem Twitter-Post empfiehlt Elon Musk, Milliardär und Tech-Revolutionär, Flammenwerfer gegen Zombies anzuwenden – am besten seine eigenen, die er über die Internetseite boringcompany.com verkauft.

Angefangen hat das Ganze mit einer Wette: Elon Musk scherzte, dass, wenn es ihm gelinge, 50.000 Merchandising-Mützen der Boring Company loszuwerden, werde er mit dem Verkauf von Flammenwerfern starten. Weil Musk ein Mann seines Wortes ist, bietet er nun Flammenwerfer an, die momentan nur vorbestellt werden können und im Frühjahr ausgeliefert werden.

Klingt alles verrück, ist aber war.

Mit seiner Firma The Boring Company wollte Musk eigentlich eine Lösung gegen das Verkehrschaos durch Tunnels finden und den Personentransport revolutionieren. Da sich aber in diese Richtung nicht viel tut, verkauft er nun Fanartikel.

Wenn die Zompie-Apokalypse kommt

Studie: Geh aufs Land, wenn Zombies kommen!

500 US-Dollar kostet ein Flammenwerfer, 10.000 sollen bereits verkauft worden sein – die Firma hat demnach also schon fünf Million US-Dollar verdient.

Kunden, der auf Nummer sicher gehen will, können zusätzlich einen Feuerlöscher für 30 US-Dollar dazu bestellen – wie praktisch. Zusätzlich kommt das Ganze mit einer Geld-zurück-Garantie daher, falls der Feuerspucker nicht das gewünschte Ergebnis liefert.

Die Zombie-Apokalypse kann kommen!

Auch interessant:
Tesla's "schnellstes Serienfahrzeug aller Zeiten"
Tesla Model X skalpiert Lambo Aventador auf Viertelmeile

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.