wird geladen...
Fürs Protokoll

Darum singt Mesut Özil die deutsche Nationalhymne nicht mit

Bei jedem großen Fußballturnier kommt die Frage auf, warum Mesut Özil die deutsche Nationalhymne nicht mitsingt. Dabei hat er längst eine Erklärung dazu abgegeben.

Darum singt Mesut Özil die deutsche Nationalhymne nicht mit
Darum singt Mesut Özil die deutsche Nationalhymne nicht mit Getty Images / YURI CORTEZ

Seit Mesut Özil das erste Mal im Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft auflief, fragen sich zahlreiche Menschen, warum er beim Abspielen der Nationalhymne schweigt.

Dabei wird Özil des Öfteren unterstellt, dass er sich nicht wirklich mit Deutschland identifiziere und deshalb keinen Laut von sich gibt. Dass er längst erklärt hat, warum er nicht mitsingt, wird verdrängt oder vergessen.

Gegenüber dem Magazin Mission Titelverteidigung, das vom renommierten Sportjournalisten und Verleger Oliver Wurm ins Leben gerufen wurde, gab Mesut Özil nun erneut zu Protokoll, welche Gründe sein Schweigen hat:

"Während die Hymne gespielt wird, bete ich. Und ich bin sicher, dass diese Einkehr mir und damit auch meiner Mannschaft Kraft und Zuversicht gibt, um den Sieg nach Hause zu fahren", wird er in einem Bericht von web.de zitiert.

Diese Tradition pflegt Özil seit seiner Kindheit und der Text seines Gebetes findet sich in seiner 2017 veröffentlichten Biografie "Die Magie des Spiels". Diesen möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten:

"Allah, gib uns für das heutige Spiel Kraft und schütze mich und meine Teamkollegen vor Verletzungen. Allah, Du kannst uns den Weg eröffnen und auch verschließen. Führe uns nicht vom rechten Weg ab. Amen."

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';