Aufklärung

Darauf musst du beim Outdoor-Sex achten

Die Temperaturen steigen und du liebäugelst eventuell damit, beim nächsten Ausflug mit deiner Liebsten Sex in der Natur zu haben? Mit diesen Tipps bist du bestens darauf vorbereitet.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Vorneweg: Sex in der Öffentlichkeit kann zum Problem werden, wenn Fremde sich davon gestört fühlen und Anzeige erstatten. Du und deine Partnerin solltet also einen abgelegenen Ort wählen, damit ihr nicht erwischt werdet.

Es sei euch auch dazu geraten, auf die richtige Kleidung zum Liebesspiel im Freien zu achten. Ein Anzug etwa lässt sich nicht so schnell an- und ausziehen, während ein Kleid einfach hoch- und runtergeschoben werden kann.

Bevor ihr dann so richtig zur Sache kommt, lohnt sich ein prüfender Blick auf eure direkte Umgebung – ihr möchtet euch schließlich nicht von Ameisen oder Brennnesseln den Spaß verderben lassen. So viel Zeit muss sein.

Ist der Liebesakt vollzogen, schaut ihr am besten ebenfalls noch mal genau hin, um sicherzugehen, dass euch keine Wertsachen aus der Hose oder dem Hemd gerutscht sind und ihr diese liegen lasst.

Benutzte Kondome gehören natürlich auch nicht in die Natur und sollten mitgenommen werden!