wird geladen...
Star-Update

Schockierende Details zum Verschwinden von Daniel Küblböck

Daniel Küblböck soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein und wird seither vor der Küste Neufundlands vermisst. Jetzt gibt es neue tragische Details zu dem Fall.

DSDS-Star Daniel Küblböck über Bord gesprungen

Daniel Küblböck soll nach Angaben von AIDA absichtlich über Bord des Kreuzfahrtschiffes vor der Küste Neufundlands gesprungen sein. Nach jetzigem Stand gibt es aufgrund der kalten Wassertemperaturen vor Ort und des langen Zeitraumes seit seinem Verschwinden kaum noch Überlebenschancen für den Ex DSDS-Kandidaten. Das wirft Fragen auf.

Mobbing in Schauspielschule

Glaubt man seinen Einlassungen auf Facebook vom 3. August 2018, wurde Küblböck auf der von ihm besuchten Berliner Schauspielschule von Kommilitonen und Dozenten gemobbt. Er schreibt auf der Seite seines Fanclubs: "Liebe Fans, leider geht es mir psychisch und physisch immer noch nicht besser. Ich muss diesen Schmerz der letzten Monate erst noch verkraften. Dieses monatelange Mobben an meiner Schule, in meiner Klasse, hat mich doch zutiefst in meiner Seele erschüttert".

Neuer Instagram-Account aufgetaucht

Zudem tauchte in den letzten Tagen ein Instagram-Account auf, der Küblböck zugeschrieben wird. Dort zeigt sich der 33-Jährige in Frauenkleidern und verhashtagt seine Postings mit #transsexuell und #transformation. Hier erfahrt ihr alles zum geheimen Kanal von Daniel Küblböck.

Bilder von Bord der AIDA

Wie "Bild" berichtet, soll sich Daniel Küblböck an Bord der AIDA teilweise aggressiv verhalten haben. Zudem wird jetzt vielerorts darüber spekuliert, ob sich Daniel Küblböck zeitnah einer Geschlechtsumwandlung unterziehen lassen wollte.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';