Imbiss-Klassiker neu erfunden

Currywurst mit Pommes – gibt’s jetzt auch am Stiel

Ein Imbissbudenbetreiber in Duisburg hat die Currywurst mit Pommes neu erfunden: am Stiel.

Die Currywurst mit Pommes am Stihl
Die Currywurst mit Pommes am Stihl Foto: twitter/ThomasBosse

Marco Peters ist eigentlich Betriebswirt, doch das Essen war schon immer seine Leidenschaft. Besonders mag er es, sich an neuen Kreationen auszuprobieren. Seine letzte Erfindung: Die Currywurst mit Pommes am Stiel. Die Zutaten: Wurst, frische kleingeschnittene Pommes und ein japanischer Weizenteig namens Tempura, den er mit Currysoße mischt.

Freunde rieten Peters davon ab, sich an die die Currywurst heran zu wagen. "Einen Super-Hit covert man nicht", habe man ihm gesagt. Doch das war für den Betriebswirt erst recht ein Ansporn, wie er RTL gegenüber erklärt.

Die Wurst steckt Peters auf einen Spieß und umstreicht sie mit dem Teig. Das Ganze wälzt er dann in den kurzen Pommes-Stückchen bevor es in die Fritteuse geht.

Den Leuten schmeckt die Kreation des Duisburgers, die er sogar unter dem Namen "Stichi" beim Patentamt angemeldet hat. Wer den 800 Kalorien-Snack in der Ruhr-Stadt probieren will, muss 4,50 Euro bezahlen.

Mehr Essen:
Deine Hähnchenbrust hat weiße Streifen? Dann lies das vor dem Essen
Deshalb solltest du sofort aufhören, Nutella zu essen