wird geladen...
Corona-Update

Coronavirus: Regierung plant milliardenschweres Hilfspaket für Solo-Selbstständige

Mindestens 40 Milliarden Euro sollen Solo-Selbstständigen und Kleinstfirmen durch die Corona-Krise helfen.

Geldbündel mit unterschiedlichen Banknoten
Durch die Auswirkungen des Coronavirus brechen vielen Selbstständigen die Einnahmen weg. iStock / darkojow

Der Plan

Am Montag soll das geplante Hilfspaket vom Kabinett beschlossen werden. Die finanzielle Unterstützung vom Staat kommt dann entweder in Form von direkten Zuschüssen oder als Darlehen an den Mann bzw. die Frau.

Finanzminister Olaf Scholz möchte das Geld einem Bericht der Zeit zufolge mithilfe eines Sondervermögensfonds des Bundes organisieren. Dieser kann selbstständig billige Kredite aufnehmen, die günstig weitergegeben werden sollen.

Die Verteilung

Die Rede ist von Zuschüssen zwischen 9.000 und 10.000 Euro für Firmen mit bis zu fünf Angestellten und um die 15.000 für Betriebe, die bis zu zehn Mitarbeiter beschäftigen. Das Ganze für einen Zeitraum von maximal drei Monaten.

Rund 10 der 40 Milliarden Euro sollen als direkte Zuschüsse vergeben werden, die restlichen 30 als Darlehen.

Die Lage

In Deutschland gibt es rund fünf Millionen Solo-Selbstständige, die durch die Auswirkungen des Coronavirus um ihre Existenz fürchten: Musiker, Fotografen, Heilpraktiker und viele mehr. Ihnen soll durch die finanziellen Hilfsmaßnahmen das wirtschaftliche Überleben gelingen.

Die Corona-Pandemie

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 8.600 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 207.000 haben sich infiziert (Stand: 19. März 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';