wird geladen...
News-Update

Coronavirus: Neuer Überträger gefunden

Das Coronavirus breitet sich weiterhin aus. Der WWF glaubt nun, den Ursprung der Epidemie identifiziert zu haben.

Coronavirus
Das Coronavirus hat seinen Ursprung in der chinesischen Stadt Wuhan. Getty Images / Stringer

Coronavirus: Ursprung entdeckt

Der WWF berichtet, dass die Quelle des aktuellen Coronavirus ein Wildtiermarkt in China ist. Als der Ort, von dem aus die jetzt schon globale Epidemie ihren Lauf nahm, wird ein Fischmarkt in der chinesischen Stadt Wuhan vermutet, auf dem auch Wildtiere illegal verkauft wurden.

2003 brach in China das SARS-Coronavirus aus. Damals war ebenfalls ein chinesischer Markt der Ursprungsort für den Überträger, der fast 800 Menschen tötete.

Was ist das Coronavirus?

Der genaue Ursprung des Coronavirus ist noch nicht ganz klar. Es wird vermutet, dass es von Fledermäusen über einen Zwischenwirt (aktuell sind Schlangen in Verdacht) auf Menschen übertragen wurde. Das Gefährliche: Das Virus kann nun von Mensch zu Mensch weitergegeben werden.

Die Wildtiere (darunter Fledermäuse und Schlangen) auf zahlreichen chinesischen Märkten wie dem in Wuhan kommen mit den Menschen dort in Kontakt. Die Tiere werden in engen Käfigen gehalten – perfekte Voraussetzungen für Krankheitserreger, die oftmals über Körpersekrete verbreitet werden.

Verbreitung zoonotscher Infektionen

Bei dem Coronavirus handelt es sich um eine zoonotische Erkrankung, das heißt, dass sie von Tieren auf Menschen übertragen wird. Zu zoonotischen Infektionskrankheiten gehören unter anderem Tuberkulose, Tollwut und HIV. Laut der Welt-Tiergesundheitsorganisation OIE haben mindesten 75 Prozent der neuauftretenden Infektionskrankheiten einen tierischen Ursprung.

Als Grund für diese Häufung sehen Experten den Anstieg der Weltbevölkerung sowie die Urbanisierung. Auch durch die Globalisierung und den weltweiten Tierhandel gelangen Erreger schnell von einem Ende des Planeten zum anderen.

Durch die Schließung von Wildtiermärkten könnten viele solcher Ausbrüche verhindert werden, da sind sich Experten sicher. Auch durch den menschlichen Eingriff in die Umwelt (Abholzung von Regenwäldern, Erzeugung von Treibhausgasen) geraten Krankheitserreger ins Ungleichgewicht und fördern Infektionskrankheiten und ihre Ausbreitungsmuster.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';