wird geladen...
News-Update

Coronavirus: Jürgen Klopp findet klare Worte

Wer Kloppo kennt, weiß, dass der Trainer des FC Liverpool kein Blatt vor den Mund nimmt. So auch nicht, wenn es um das Coronavirus geht.

Jürgen Klopp zieht sich ein Halstuch über Mund und Nase
Coronavirus: Jürgen Klopp findet klare Worte Foto: Getty Images / Richard Heathcote / Staff

Verständnislos

Nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Chelsea am Dienstagabend war seine Laune verständlicherweise mittelprächtig. Als Jürgen Klopp dann noch von einem Journalisten gefragt wurde, wie er über das Coronavirus denkt, reagierte er sichtlich genervt.

"Es stört mich, dass Trainer zu ernsten Themen befragt werden", erklärte der 52-Jährige. "Menschen, wie ich, ohne das nötige Wissen, sollten nichts sagen." Seiner Meinung nach ist es vollkommen egal, was Prominente über ein solches Thema denken.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Baseballcap und schlecht rasiert

Um seine Botschaft zu unterstreichen, schickte Kloppo noch eine fragwürdige Aussage hinterher: "Ich verstehe nichts davon. Das gilt für Politik und Corona. Wieso fragen Sie mich? Ich trage eine Baseballcap und bin schlecht rasiert."

Was Mütze und Bartwuchs mit der Kompetenz zu tun haben sollen, bleibt offen. Lustig sollte der Hinweis wohl sein, denn in Sachen Humor gilt Jürgen Klopp durchaus als bewandert.

Konzentration auf den Fußball

Sorgen macht er sich genauso wie alle anderen, heißt es in einem Bericht des Stern. Schließlich lebe auch er auf diesem Planeten, für den er sich Sicherheit und Gesundheit wünsche. Ansonsten konzentriere er sich auf seinen Kompetenzbereiche, den Fußball.