Corona-Update

Brisantes RKI-Papier enthüllt: Kommt jetzt die Corona-Wende?

Es steht eine Wende in der deutschen Corona-Politik bevor. Das verrät ein internes Dokument des Robert Koch-Instituts, dessen Inhalt jetzt öffentlich wurde.

Lothar Wieler
RKI-Präsident Lothar Wieler Foto: IMAGO / Political-Moments

Wende in der Corona-Politik

Die Bundesregierung entscheidet seit Beginn der Corona-Pandemie u. a. aufgrund der Beratung durch das Robert Koch-Institut (RKI), welche Maßnahmen zur Eindämmung der Virusverbreitung getroffen werden. Nun steht eine entscheidende Wende in der Politik bevor.

Aus einem internen RKI-Dokument, das der Bild vorliegt, geht hervor, dass die Sieben-Tage-Inzidenz zukünftig nicht mehr als einzige Grundlage für die Entscheidungen der Regierung dienen soll.

Weniger schwere Fälle

Die Bundesbehörde schlägt in dem Papier einen weiteren Leitindikator vor: die Anzahl der Corona-Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden.

Warum? Weil die Inzidenz durch die fortschreitende Durchimpfung der Bevölkerung – vor allem der Risikogruppen – an Aussagekraft verliert. Der Anteil der Fälle mit schweren Verläufen nimmt ab, wodurch selbst höhere Infektionszahlen für das Gesundheitssystem eine weniger große Bedrohung darstellen.

Erneuter Lockdown unwahrscheinlich

Dass es noch einmal zu einem allgemeinen Lockdown kommt, ist sehr unwahrscheinlich. Für geimpfte Personen seien Corona-Maßnahmen bereits kaum noch zu begründen.

Auf Seiten der Politik trifft der RKI-Vorstoß einem Bericht des Business Insider zufolge auf offene Ohren. Friedrich Merz von der CDU sprach beispielsweise von der "langersehnten Wende für uns alle".

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Weiterlesen