News-Update

Corona: Weihnachtsmärkte in Deutschland reihenweise abgesagt

Immer mehr Weihnachtsmärkte werden aktuell wegen steigender Corona-Infektionszahlen in Deutschland abgesagt – darunter auch die bekanntesten des Landes.

Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt
Weihnachtsmärkte in Deutschland werden aktuell reihenweise abgesagt. Der Grund: die Corona-Pandemie! Foto: GettyImages/Sean Gallup

Corona: Immer mehr Weihnachtsmärkte in Deutschland abgesagt

Im Zuge der steigenden Corona-Fallzahlen werden derzeit viele Weihnachtsmärkte in Deutschland abgesagt. Allein am 26. Oktober 2020 traf es gleich mehrere traditionsreiche Märkte.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Weltbekannte Märkte betroffen

Beispielsweise wurde der weltberühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg am 26. Oktober gecancelt. Genau wie der Christkindlesmarkt in Augsburg sowie alle Weihnachtsmärkte in Münster, Erfurt und Lübeck. Zuvor hatten bereits Frankfurt am Main und Düsseldorf ihre Weihnachtsmärkte abgesagt.

Damit reagieren die Stadtoberen auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie hierzulande. Das Robert Koch Institut verkündet aktuell täglich neue Infektionszahlen auf Rekordniveau – ein Ende der Negativ-Entwicklung ist nicht absehbar.

Auch andere Großveranstaltungen in Deutschland fielen der Pandemie bereits zum Opfer, wie beispielsweise das Oktoberfest 2019 oder die gesamte Karnevals-Saison 2021.

Die Corona-Krise in Zahlen

Seit Dezember 2019 hält das Coronavirus die Welt in Atem. Ausgehend von der chinesischen Millionenmetropole Wuhan haben sich seither nach Angaben der WHO insgesamt 43 Millionen Menschen weltweit infiziert – über eine Million von ihnen erlagen der rätselhaften Lungenkrankheit.

Für Deutschland weist die Weltgesundheitsorganisation folgende Zahlen aus (Stand 27. Oktober 2020): 437.866 Infektionen (gesamt), 10.056 Todesopfer.