wird geladen...
News-Update

Corona: "Superspreaderin" legt deutsche Stadt komplett lahm

Eine sogenannte "Superspreaderin" hat durch ihr verantwortungsloses Handeln die bayerische Stadt Garmisch-Partenkirchen lahmgelegt.

Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen hat unter dem Verhalten einer "Superspreaderin" zu leiden iStock/nogreenabovetwothousand

Corona: "Superspreaderin" legt deutsche Stadt komplett lahm

Eine US-Amerikanerin wollte das Ergebnis ihres Corona-Rests nicht abwarten, sondern lieber auf Kneipentour in Garmisch-Partenkirchen gehen. Das Ergebnis dieses fahrlässigen Verhaltens ist katastrophal, denn die südbayerische Stadt ist nun komplett lahmgelegt, weil die "Superspreaderin" das Coronavirus in dieser Nacht unkontrolliert weitergab.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fahrlässiges Verhalten

Die 26-Jährige soll im Vorfeld bereits Corona-Symptome gehabt haben, weswegen sie sich zu einem Test entschloss. Bis dahin ist alles in Ordnung, allerdings hätte sie auf das Ergebnis warten müssen – denn nun stehen die Behörden von Garmisch-Partenkirchen vor der Herkulesaufgabe, alle Kontaktpersonen der Frau in dieser Party-Nacht ausfindig machen zu müssen.

Nach Angaben der "Bild" arbeitet die Frau in dem Hotel "Edelweiß Lodge and Resort". Aus einem Griechenlandurlaub Ende August 2020 kehrte sie bereits mit Symptomen zurück. Ihr behandelnder Arzt verordnete ihr nach dem Test Quarantäne, doch die Frau besuchte zusammen mit Freunden am 8. September lieber eine Karaoke-Party in dem Irish Pub "Peaches".

Am nächsten Morgen der Schock

Am nächsten Morgen dann der Schock, denn sie bekam das positive Testergebnis mitgeteilt.

Bislang mussten rund 700 Personen zum Corona-Test, die mit der Frau irgendwie in Kontakt waren. Derzeit gibt es rund 59 bestätigte Corona-Fälle in Garmisch-Partenkirchen. Als Konsequenz aus dem Verhalten der Frau müssen dort nun alle Gaststätten um 22 Uhr schließen und nur maximal fünf Personen dürfen sich im öffentlichen Raum treffen.

Superspreader/-in

"Superspreader" sind Infizierte, die eine ungewöhnlich hohe Zahl von Organismen mit einem bakteriellen oder viralen Krankheitserreger anstecken.

Quelle: Wikipedia

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';