wird geladen...
Corona-Update

Corona-Krise: Minderjähriger stirbt an Covid-19

Eine Person unter 18 Jahren starb in den USA an den Folgen des Coronavirus, das teilte die Gesundheitsbehörde in Los Angeles mit.

Positiver Coronatest
Minderjährige Person stirbt an Covid-19 (Symbolbild) iStock / vchal

Minderjähriger stirbt am Coronavirus

In Los Angeles ist am Dienstag, den 24. März eine 18-jährige Person an dem Covid-19 Virus gestorben, teilte die zuständige Gesundheitsbehörde mit. Aktuell ist weder das Geschlecht bekannt noch, ob die Person unter Vorerkrankungen litt.

"Jeder Verlust, den wir in LA County erleiden, ist tragisch, und wir sprechen den Familien und Angehörigen, die diese Tragödie ertragen müssen, unser tief empfundenes Beileid aus", sagte Barbara Ferrer, Direktorin für öffentliche Gesundheit in Los Angeles County, in einer Erklärung.

Ein bislang nicht identifizierter 18-Jähriger in Großbritannien starb am Montag ebenfalls an dem Coronavirus. Es wird angenommen, dass der Teenager, der gesundheitliche Probleme hatte, die jüngste Person im Land ist, die an dem Virus starb, berichtet Telegraph.

Das Coronavirus in Los Angeles und den USA

Das Los Angeles County meldete am Dienstag ihrerseits 128 neue Fälle, insgesamt macht das 662 Corona-Infizierte in der Millionenstadt am Pazifik. Elf Menschen sind an dem Covid-19 gestorben.

Bis Dienstag starben in den USA mindestens 653 Menschen an dem neuen Coronavirus. In allen 50 Bundesstaaten der USA wurden etwa 51.000 Fälle gemeldet.

Covid-19 macht keine Unterschiede

Die meisten Todesfälle und schweren Verläufe von Covid-19 weltweit betreffen ältere Erwachsene und Menschen mit bereits bestehenden Erkrankungen - insbesondere Herzerkrankungen, Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck. Kinder, bei denen das Coronavirus diagnostiziert wurde, haben im Allgemeinen leichte Symptome wie Fieber, laufende Nase, Husten, Erbrechen und Durchfall.

"Covid-19 unterscheidet nicht nach Alter, Rasse oder Einkommensniveau, und was wir in Orten wie New York sehen, zeigt, worauf wir uns hier vorbereiten sollten", fügte Ferrer hinzu.

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan, hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 16.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 375.000 haben sich infiziert. (Stand: 24. März 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';